Aktuell

Grafikdienst

Termine

Link

 

 

 

Willkommen beim NEWSletter Berufsinformation!

Der NEWSletter Berufsinformation berichtet über interessante Themen und aktuelle Termine aus dem Bereich der Berufsinformation. Wir freuen uns, wenn Sie unser Serviceangebot, ermöglicht durch BMWA und Wirtschaftskammer Österreich, weiterempfehlen!

WIR WÜNSCHEN IHNEN ALLEN EIN ERFOLGREICHES JAHR 2006!

Mit den besten Grüßen und viel Vergnügen beim Lesen!

Sabine Archan, Wolfgang Bliem, Andrea Groll, Bettina Lehner

 

 

BIC – Berufsinformationscomputer: ONLINE Befragung

Der Berufsinformationscomputer BIC ist mit rund 150.000 BesucherInnen jährlich eines der meist genutzten Online-Berufsinformationsangebote in Österreich. Um dieses Angebot weiter verbessern zu können wird ab Mitte Jänner 2006 unter www.bic.at ein Online- Befragung durchgeführt.
Ziel der Online-Befragung ist es – neben Informationen über die UserInnenstruktur - einen umfassenden Überblick über die Einschätzung des Angebotes durch die UserInnen zu erhalten, um den BIC künftig noch stärker an deren Bedürfnissen ausrichten zu können.

Wir ersuchen deshalb insbesondere alle LehrerInnen und BerufsberaterInnen, die den Berufsinformationscomputer in der Berufsorientierung einsetzen, die Jugendlichen auf diese Feedbackmöglichkeit hinzuweisen und sie auch selbst zu nutzen. Damit können sie uns mit einem Zeitaufwand von wenigen Minuten wertvolle Hinweise für eine optimale Gestaltung des BIC geben.

www.bic.at

ibw-Bildung & Wirtschaft Nr. 34: Strukturwandel – Bildung – Employability

In der ibw Schriftenreihe Bildung & Wirtschaft ist unter der Nr. 34 eine Analyse von Dr. Arthur Schneeberger zum Thema „Strukturwandel – Bildung – Employability“ erschienen. Auf Basis der Volkszählungsdaten aus dem Jahr 2001 und aktueller Arbeitsmarkt- und Bildungsdaten analysiert Dr. Schneeberger den Wandel der Wirtschafts- und Qualifikationsstruktur und die Arbeitsmarktlage nach Qualifikationen.

Downloadmöglichkeit

Österreichischer Freiwilligenpass

Freiwilliges Engagement ist nicht nur ein „Schatz“ für das Gemeinwohl. Freiwilliges Engagement ist auch ein vielfach wenig beachteter Wert für den beruflichen Erfolg. Denn viele Fähigkeiten und Fertigkeiten, zB Belastbarkeit, Einsatzfreude, Selbstständigkeit etc., die in der Freiwilligenarbeit erworben werden, spielen in der Berufswelt eine große Rolle. Um diese „Schlüsselqualifikationen“ sichtbar zu machen, wurde vom Bundesministerium für Soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz der Österreichische Freiwilligenpass geschaffen. Damit können Freiwillige ihr Engagement besser dokumentieren.

Nähere Infos

Leuchtturm – Lehrgang für MigrantInnen als BerufsorientierungstrainerIn/ BildungsberaterIn

Das Integrationshaus hat im Rahmen des Projektes „Leuchtturm" einen Lehrgang für MigrantInnen zum/zur BerufsorientierungstrainerIn mit Spezialisierung auf die Arbeit mit MigrantInnen und Flüchtlingen konzipiert. Konkret werden seit November 2005 16 Personen aus zwölf verschiedenen Ländern ausgebildet, um im Rahmen von Kursen zu beruflicher Orientierung und Job-Coaching für jugendliche oder erwachsene MigrantInnen als TrainerInnen arbeiten zu können. Während der Ausbildung sollen die TeilnehmerInnen auch die Möglichkeit haben, ein Praktikum zu absolvieren.

Folder

BUCHTIPP 1: English at Work

Die Medienmappe English at Work wurde im Rahmen der go international Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit und der Wirtschaftkammer Österreich vom Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft (ibw) erstellt. Ausgehend von Situationen aus dem beruflichen Alltag werden die wichtigsten Grundbegriffe und Redewendungen bestimmter technischer und kaufmännischer Bereiche erarbeitet. English at Work kann ab sofort bei der Wirtschaftkammer Österreich kostenlos bezogen werden. E-Mail Anfragen richten Sie bitte an Frau Sandra Kotacka, sandra.kotacka@wko.at.

Zum pdf-Info-Blatt

BUCHTIPP 2: Berufswahl begleiten

Ausgehend von ihrer täglichen Beratungserfahrung haben die Berufs- und BildungsberaterInnen der Wirtschaftskammern Österreichs und des WIFI gemeinsam mit dem Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft (ibw) die Broschüre „Berufswahl begleiten“ erstellt. Eltern, LehrerInnen, JugendarbeiterInnen usw. soll damit eine Vielzahl an Informationen geboten werden, die ihnen die Unterstützung Jugendlicher bei der Berufs- und Bildungsentscheidung erleichtert. Besonders hervorgehoben wird, dass diese Unterstützung in der Begleitung des Orientierungsprozesses bestehen sollte, nicht darin, den Jugendlichen die Entscheidung abzunehmen.

Die Broschüre ist ab Ende Jänner 2006 erhältlich und wird über die Berufs- und Bildungsberatungen der Wirtschaftskammern Österreichs und der Wirtschaftsförderungsinstitute verteilt.

Rückfragen an Wolfgang Bliem (ibw)

BUCHTIPP 3: CAREER 2006

Die neueste Ausgabe des CAREER ist seit kurzem in Österreichs Buchgeschäften und über Internet verfügbar. Es enthält fundierte Analysen über den Arbeitsmarkt, konkrete Tipps zur Bildungs- und Berufswahl sowie rund 17.000 Jobangebote von namhaften Firmen und Institutionen.

Wie bereits in unserem letzten NEWSletter angekündigt, ist heuer erstmals auch ein CAREER GUIDE für Maturantinnen und Maturanten erschienen. Er enthält wichtige Informationen, Checklisten, Hilfestellungen und Tipps für die Bildungs- und Berufsentscheidung nach der Matura.

Bestellmöglichkeit: https://order.careerbook.at/
CAREER GUIDE: http://www.careerguide.at

Drei Fragen …

zu Arbeitsmarkt, Qualifikationen und Ausbildung im Bereich der Elektrotechnik stellen wir diesmal Herrn Heinrich Kripel, dem Leiter der technischen Lehrlingsausbildung bei der Siemens AG Österreich. Die Siemens AG Österreich bildet jährlich rund 50 Lehrlinge in den technischen Lehrberufen Kommunikationstechnik – EDV- und Telekommunikation, Elektronik und Elektroenergietechnik sowie in den kaufmännischen Lehrberufen Industriekaufmann/Industriekauffrau und Bürokaufmann/Bürokauffrau aus.

Interview

Wie werde ich …

KommunikationstechnikerIn – EDV- und Telekommunikation?

Der Beruf KommunikationstechnikerIn – EDV- und Telekommunikation wird über eine 3 1/2jährige Lehrausbildung erlernt. Daneben besteht aber auch die Möglichkeit über Berufsbildende Schulen (zB Fachschulen für Computer und Kommunikationstechnik, Höhere Lehranstalten für Informationstechnologie) ähnliche Ausbildungen zu erwerben.

KommunikationstechnikerInnen im Bereich EDV und Telekommunikation installieren, warten und reparieren Geräte und Anlagen der elektronischen Datenverarbeitung (EDV) und Telekommunikation (Telefonanlagen). Sie nehmen diese Geräte und Anlagen in Betrieb, beraten KundInnen und schulen und betreuen GerätebenützerInnen. Sie lesen und erstellen Werkzeichnungen, verwenden spezielle Messgeräte und suchen und beheben Fehler und Störungen. Sie arbeiten mit BerufskollegInnen der jeweiligen Unternehmen zusammen und stehen in Kontakt mit KundInnen.

BIC – Berufsinformationscomputer

 

 

Entwicklung der Beschäftigung im Bereich Elektrotechnik

Passend zum Interview zeigt unsere Grafik einerseits die Entwicklung der Lehrlingszahlen in ausgewählten Lehrberufen im Bereich Elektrotechnik/Kommunikationstechnik und andererseits die Entwicklung der unselbständig Beschäftigten im Bereich Elektro-Elektronik in den Jahren 2000 bis 2004.

Grafik

 

 

Aktuelle Termine zur Berufsorientierung

Alle Termine und Veranstaltungen zur Berufsorientierung auf einen Blick: Das ist unser Ziel!
Bitte informieren auch Sie uns über Ihre Veranstaltungen, damit wir sie im nächsten NEWSletter Berufsinformation einem interessierten Publikum weiterleiten können.

Terminvorschau

Terminaviso 1:

Im März findet in der Wiener Stadthalle die BeSt 2006 – Messe für Beruf, Studium und Weiterbildung statt:

2. bis 5. März 2006 BeSt 2006, Wien, Stadthalle Infos

Weitere Termine der BeSt im Jahr 2006:
12. bis 14. Okt. 2006 Klagenfurt Messezentrum
22. bis 24. Nov. 2006 Innsbruck Messezentrum

Terminaviso 2: EUROGUIDANCE Seminar: Quality and Quality Assurance in the Field of Vocational Guidance. The Contribution of LEONARDO DA VINCI Projects”

Von 23. bis 24. März 2006 findet in Wien eine Euroguidance Seminar zum Thema Qualität und Qualitätssicherung in der Berufs- und Bildungsberatung statt. In Workshops sollen konkrete Empfehlungen zur Qualitätssicherung von zielgruppenspezifischen Instrumenten in der Berufs- und Bildungsberatung erarbeitet werden.

Programm und Anmeldung

 

 

„Technik rockt!“ – Kampagne der Wirtschaftskammer Salzburg für technische Berufe

Vor dem Hintergrund eines zunehmenden Bedarfes an hochqualifizierten Fachkräften im technischen Bereich informiert die Webseite technic-rockt.at über die Fülle an Berufsmöglichkeiten in diesem Bereich. Neben Beschreibungen zu verschiedensten Berufen bietet die Seite speziell auf das Bundesland Salzburg zugeschnittene Informationen zu Betrieben, Ausbildungsmöglichkeiten usw.

www.technik-rockt.at

Metallbringts.at

Metallbringts.at ist eine Webseite des Fachverbandes Maschinen & Metallwaren Industrie mit dem Ziel umfassend über Berufe und Ausbildungen im Bereich Metall zu informieren. Neben Beschreibungen der vielschichtigen Berufsmöglichkeiten im Metall- und Maschinenbau beinhaltet die Seite auch österreichweite Kontaktadressen der Betriebe die Lehrlinge im Metallbereich ausbilden.

www.metallbringts.at

Jetzt online: bib-atlas

Das ursprünglich als „bib-tool“ geplante Informationsinstrument über das Berufs- und Bildungsberatungsangebot in Österreich ist jetzt unter www.bib-atlas.at verfügbar. Dieser „Atlas“ soll das Spektrum unterschiedlicher Informations-, Beratungs- und Orientierungsangebote für Berufe und Bildung sichtbar machen. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Suchmöglichkeit nach Beratungsschwerpunkten, Zielgruppen und Regionen gelegt.

www.bib-atlas.at

Verband für Berufs- und Bildungsberatung

Die Webseite des Verbandes für Berufs- und Bildungsberatung (vormals Wiener Verband für Berufs- und Bildungsberatung) bietet für Beratungssuchende einen Überblick über das Beratungsangebot der Verbandsmitglieder und Kontaktadressen. Darüber hinaus wird eingehend über die Qualitätskriterien informiert, denen die Verbandsmitglieder unterliegen.

www.berufsberater.at

 

Newsletter abbestellen //

Newsletter empfehlen //

Newsletter Archiv

Ihre Meinung ist uns wichtig! Wünsche und Anregungen können Sie direkt an die Redaktion des ibw Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft richten.

 

 

 

Medieninhaber/Herausgeber:
ibw-Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft
1050 Wien - Rainergasse 38 - Tel. +43(0)1 545 16 71-10 - bliem@ibw.at