Aktuell

Grafikdienst

Termine

Link

 

Willkommen beim NEWSletter Berufsinformation!

Der NEWSletter Berufsinformation berichtet über interessante Themen und aktuelle Termine aus dem Bereich der Berufsinformation. Wir freuen uns, wenn Sie unser Serviceangebot, ermöglicht durch BMWFJ und WKÖ, weiterempfehlen!

Mit besten Grüßen und viel Vergnügen beim Lesen!

Das Redaktionsteam

 

 

NEWSletter-Bildungs-ABC:

In unserem aktuellen NEWSletter-Bildungs-ABC erfahren Sie mehr zum Begriff Auszeichnungen für Lehrbetriebe.

Wenn Sie Informationen zu einem bestimmten Thema brauchen, schreiben Sie uns

NEWSletter-Bildungs-ABC

In Kürze: My BIC.at

Im BerufsInformationsComputer BIC.at stehen in Kürze zwei neue Funktionen zur Verfügung.

1. My BIC.at: Ab sofort kann jede Userin und jeder User mit Passwort und E-Mail-Adresse eine ganz persönliche Hitliste wichtiger Informationen erstellen. Das Ergebnis des Interessenprofils kann ebenso abgespeichert werden wie Berufsprofile, Informationen zu den Bildungswegen usw. Die gesammelten Informationen können zu einem späteren Zeitpunkt von jedem beliebigen Computer wieder aufgerufen, ausgedruckt oder per E-Mail versendet werden.

2.Bildung & Beruf von A bis Z ist ein Lexikon rund um die Themen Berufsinfo, Schule, Lehre, Studium und Arbeitswelt, in dem wichtige Begriffe kurz erklärt werden und teilweise auf weitere Informationsquellen verlinkt wird. Bildung & Beruf von A bis Z wird im Servicebereich zur Verfügung stehen.

Beide Funktionen stehen in Kürze zur Verfügung und werden in den nächsten Monaten inhaltlich weiter ausgebaut.

www.bic.at

TdoT – Tage der offenen Tür

Unsere Datenbank „TdoT – Tage der offenen Tür“ wird wieder aktualisiert. Bitte teilen Sie uns die Termine für Tage der offenen Tür und andere Informationsveranstaltungen Ihrer Schule mit, damit wir sie in unsere Datenbank aufnehmen können.

TdoT finden Sie über den NEWSletter Berufsinformation => Termine oder über www.bic.at => Service.

bliem@ibw.at

AWS-Medienpaket: Bildung + Beruf

In Kürze erscheint das neue Medienpaket „Bildung + Beruf“ der Arbeitsgemeinschaft Wirtschaft und Schule (AWS). Darin werden zu vier zentralen Themen der Berufs- und Bildungswahl vielfältige Arbeitsmaterialien angeboten:

·        Was tun mit 14?

·        Umsteiger und Abbrecher: Neue Wege, neue Chancen

·        Matura – was nun?

·        Einstieg in den Arbeitsmarkt/Berufliche Selbstständigkeit

Mit einem neuen didaktischen Zugang bietet das Medienpaket vor allem unmittelbar einsetzbare Arbeitsblätter, Spielanleitungen, Projektaufgaben und Kopiervorlagen und verzichtet weitgehend auf theoretische Erläuterungen. Viele dieser Materialien stehen in enger Verbindung mit BIC.at, dem BerufsinformationsComputer der Wirtschaftskammern Österreichs.

Das Medienpaket soll dazu beitragen, Jugendlichen auf motivierende und lockere Weise die Vielfalt an Berufen und Ausbildungsmöglichkeiten zu erschließen und bei ihnen die Lust an der Beschäftigung mit den eigenen Wünschen und Zukunftsvorstellungen zu wecken.

Download und Bestellung ab Oktober auf: http://wko.at/aws

Workshop-Reihe: Berufsbild Bildungs-, Berufs- und Laufbahnberater/in

Der Österreichische Verband für Bildungs-, Berufs- und LaufbahnberaterInnen widmet sich seit einiger Zeit der Entwicklung eines Berufsbildes. Um die Vorarbeiten und Diskussionen in einer möglichst offenen und transparenten Form zu gestalten, werden im Herbst und Winter 2009/2010 vier Workshops zur Berufsbildentwicklung durchgeführt.

Die Workshops behandeln verschiedene Kernbereiche der Berufsbildentwicklung (Tätigkeiten, Qualifizierung/Ausbildung, Berufszugänge/Arbeitsfelder) und starten am 25. September 2009. Der vierte Workshop im Dezember 2009 oder Jänner 2010 (Termin ist noch nicht fixiert) soll die Ergebnisse der Arbeitsgruppen zusammenführen.

Mehr Info und Anmeldung

Einladung

Die Lehre – Duale Berufsausbildung in Österreich

Das Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend (BMWFJ) hat die Broschüre „Die Lehre – Duale Berufsausbildung in Österreich“ neu aufgelegt. Die vom ibw – Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft überarbeitete Broschüre gibt einen kompakten Überblick über das System der dualen Berufsausbildung in Österreich. Die Organisation der Lehrlingsausbildung (Ausbildung in Betrieb und Berufsschule) wird dabei ebenso behandelt, wie die Themen Wege zur Lehrstelle, Finanzierung und Förderungen oder neue Entwicklungen und zukünftige Herausforderungen in der Lehrlingsausbildung.

Die Broschüre ist in Kürze beim BMWFJ erhältlich und steht u. a. auf www.bic.at => Service => Broschüren als Download bereit. Auch eine neue englische Version wird demnächst zur Verfügung stehen.

Download

Buchtipp: Training der Schlüsselqualifikationen in Schule und Beruf

Dieses im expert Verlag erschienene Buch, das sich mit der Vermittlung von Schlüsselqualifikationen beschäftigt, ist als Handreichung für Lehrkräfte der Sekundarstufe I sowie für Ausbilder/innen in Lehrbetrieben gedacht. Es wurde von Dieter Reibold und Sabine Regier aus der Praxis heraus entwickelt und enthält zahlreiche Beispiele, Handlungsanleitungen und Kopiervorlagen.

Mehr Info und Bestellmöglichkeit

Erasmus für Jungunternehmer/innen

Seit Februar 2009 bietet das Europäische Austauschprogramm für Jungunternehmer/innen die Chance bis zu sechs Monate Erfahrungen in einem etablierten Klein- oder Mittelunternehmen in einem EU-Staat zu sammeln. Personen, die ein Unternehmen gründen wollen oder in den letzten drei Jahren eines gegründet haben, können an diesem Pilotprojekt teilnehmen. Bestehende Klein- und Mittelunternehmen können sich als Gastunternehmen bewerben um angehende Unternehmer/innen bzw. Jungunternehmer/innen bei sich aufzunehmen. Die Kosten des Aufenthaltes übernimmt die EU.

Ausführliche Betreuung und Beratung erhalten Sie in Österreich bei der Jungen Wirtschaft (JW): http://jungewirtschaft.at/erasmus

Mehr Info

Kurz notiert

·        Eurydice-Bericht: Higher Education in Europe 2009: Dieser Bericht fasst primär die Fortschritte zur Umsetzung des Bologna Prozesses, d. h. zur Einführung des dreigliedrigen Systems – Bachelor-Master-PhD – zusammen und gibt zudem Informationen zu ECTS, zum Europass Diplomzusatz sowie zur Entwicklung des Nationalen Qualifikationsrahmens. => Download

·        ECVET-Website: Diese Website informiert über ECVET, das Europäische Leistungspunktesystem und stellt die derzeit laufenden Pilotprojekte zu diesem Thema vor. Zudem kann man über diese Website das ECVET Bulletin abonnieren, das nun in regelmäßigen Abständen erscheint. => WebsiteBulletin

·        NQR in der Praxis: Am Beispiel des Elektrobereichs: Wie lassen sich facheinschlägige Qualifikationen aus dem Elektrobereich anhand der EQR-Deskriptoren beschreiben? Welche Herausforderungen ergeben sich durch die Einstufungen und wie könnte diesen begegnet werden? Diese und ähnliche Fragen beantwortet diese ibw-Studie, die im Auftrag des BMUKK erstellt wurde. => Download

·        Worldskills 2009: acht Medaillen (davon vier Gold-, zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen) und elf Diplome für ausgezeichnete Leistungen sind das hervorragende Ergebnis der österreichischen Teilnehmer/innen an den diesjährigen Berufsweltmeisterschaften. => Mehr Info: www.skillsaustria.at

·        Die Fachzeitschrift „Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis“ des deutschen Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) widmet sich in der Ausgabe 4/2009 ausführlich dem Thema „Bildungs- und Berufsberatung“. => Mehr Info und Bestellmöglichkeit

·        Buchtipp: Modularisierungsansätze in der Berufsbildung: Dieser Sammelband enthält Beiträge zur Modularisierung in der beruflichen Bildung, die den aktuellen Stand nach 20 Jahren Diskussion und verschiedenen Umsetzungsstufen widerspiegeln.=> Mehr Info und Bestellmöglichkeit

·        BCG-Report: Standortfaktor Bildungsintegration: Die Boston Consulting Group analysiert in ihrem Report die Bildungschancen von Schüler/innen mit Migrationshintergrund in Deutschland und deren Bedeutung für den Wirtschaftsstandort. => Download

Drei Fragen an…

Ausbilder/innen sind die zentralen Bezugspersonen in der Lehrlingsausbildung. Unsere drei Fragen zu den Voraussetzungen für diesen Beruf und zu den Entwicklungen der Qualifikationsanforderungen stellen wir dieses Mal an Frau Gabriele Aurednicek, Lehrlingsbeauftragte der Wiener Stadtwerke.

Interview

Wie werde ich …

Lehrlingsausbilder/in

Lehrlingsausbilder/in ist eine betriebliche Funktion, die in Zusammenhang mit einer Vielzahl von Berufen ausgeübt werden kann. Neben der fachlichen Qualifikation für den jeweiligen Berufsbereich müssen Lehrlingsausbilder/innen berufspädagogisches und rechtliches Know-how nachweisen. Dieses kann über Ausbilderkurse (Abschluss: Fachgespräch), z. B. am WIFI oder bfi, erworben werden oder durch die Ablegung der Ausbilderprüfung, z. B. auch im Rahmen einer Meister- oder Befähigungsprüfung. Zahlreiche Abschlüsse ersetzen die Ausbilderprüfung bzw. Ausbilderkurse, z. B. Unternehmerprüfung, Abschlussprüfung an Werkmeisterschulen, Abschlussprüfung an Meisterschulen.

Mehr Info: BIC.at

 

 

Das Aus- und Weiterbildungspersonal in Europa: Erste Zwischenergebnisse einer Online-Umfrage

In unserem Grafikdienst präsentieren wir Ihnen dieses Mal erste Ergebnisse einer europaweiten Erhebung zu Qualifikationen, Weiterbildung und Trainingsmethoden von Aus- und Weiterbildungspersonal in Europa im Rahmen des Projektes „Network to Support VET-Trainers in Europe“.

Die kommentierten Ergebnisse sind den ibw-Mitteilungen für das 3. Quartal 2009 entnommen.

Grafik

 

 

Aktuelle Termine zur Berufsorientierung

Alle Termine und Veranstaltungen zur Berufsorientierung auf einen Blick, das ist unser Ziel!
Bitte informieren auch Sie uns über Ihre Veranstaltungen, damit wir sie im nächsten NEWSletter Berufsinformation einem interessierten Publikum ankündigen können.

In unserer Datenbank „Tage der offenen Tür“ an Schulen, Universitäten und Fachhochschulen finden Sie derzeit vor allem Einträge der Universitäten und Fachhochschulen. Schultermine werden derzeit aktualisiert.

Wenn auch Ihre Ausbildungseinrichtung einen Tag der offenen Tür durchführt, teilen Sie uns den Termin bitte mit, damit wir ihn in unser Verzeichnis aufnehmen können.

Terminvorschau

Termin 1: Messen für Bildungs- und Berufsinformation im Herbst 2009

·        1. bis 3. Oktober 2009, Startmesse – Lehrlingsmesse, Austria Center Vienna (www.startmesse.at)

·        14. bis 17. Oktober 2009, Jugend & Beruf, Messegelände Wels (http://www.jugend-und-beruf.at)

·        5. bis 7. November 2009, BeSt-Graz, Messe Graz (http://www.best-graz.at/)

·        19. bis 22. November 2009, BIM und BeSt, Messezentrum Salzburg (http://www.berufsinfomesse.org)

·        12. bis 14. November 2009, Interpädagogica, Messe Wien (http://www.interpaedagogica.at)

 

Messen für Absolventinnen und Absolventen im Herbst 2009:

 

·        21. Oktober 2009, IAESTE Firmenmesse, TU Wien (http://www.firmenmesse.at)

·        5. November 2009, Career Calling 2009, Austria Center Vienna (http://www.careercalling.at)

Termin 2: 2. Fachtagung Kreuzungen – Umleitungen – Sackgassen

Von 24. bis 26. Nov. 2009 veranstaltet das Mädchenzentrum Klagenfurt in Velden am Wörthersee seine 2. Fachtagung „Kreuzungen – Umleitungen – Sackgassen“. Unter dem Titel „Diversity, Gender und Chancengleichheit als Querschnittsthema in der Berufsorientierung und Bildungsinformation von Mädchen und Jungen“ werden in Vorträgen und Workshops diversity- und gendergerechte Ansätze in der Bildungs- und Berufsberatung diskutiert und ein interdisziplinärer Austausch ermöglicht.

www.maedchenzentrum.at

Einladung

Termin 3: 6. Europäische e-Guidance Konferenz

Von 16. bis 17. September 2009 findet in Riga die 6. Europäische e-Guidance Konferenz statt. Zum Konferenzthema Widening access to Lifelong Guidance werden in Vorträgen und Workshops verschiedene Aspekte der Berufs- und Bildungsberatung diskutiert. Eine begleitende Ausstellung ermöglicht es, wichtige e-Guidance-Instrumente kennen zu lernen.

Mehr Info

Termin 4: e-conference „Innovation in Training Practice“

Im Rahmen des Projektes „Network to Support VET-Trainers in Europe“ findet von 9. bis 10. November 2009 die zweite internationale e-Konferenz statt. Zum Thema “Innovation in Training Practice” diskutieren Experten/Expertinnen und Praktiker/innen aus aller Welt. Neben einer Teilnahme können auch Präsentationen, Vorträge bzw. filmische Beiträge eingereicht werden.

http://www.trainersineurope.org

Mehr Info: Call for Participation

Termin 5: Konferenz: Berufsberatung und Karriereplanung an der Schnittstelle zwischen Ausbildung und Arbeitsmarkt: Förderung von Career Management Skills

Die Nationalagentur Lebenslanges Lernen und Euroguidance Österreich laden zur diesjährigen Euroguidance Veranstaltung. Die Konferenz findet am 11. November 2009 von 9:00 bis 16:00 Uhr im NH Danube City in Wien statt und stellt jene Fertigkeiten und Kompetenzen in den Mittelpunkt, die jede und jeder Einzelne benötigt, um den Herausforderungen einer sich verändernden Arbeitswelt erfolgreich begegnen zu können.

Mehr Info

 

 

www.berufsbildung.ch

Auf dem Portal www.berufsbildung.ch werden umfassende Informationen über die Berufsbildung in der Schweiz gesammelt und für verschiedene Zielgruppen behandelt. Neben Beschreibungen des Berufsbildungssystems als Ganzes und wichtiger Einzelaspekte, Darstellung von Zahlen oder dem Lexikon der Berufsbildung, werden z. B. auch Arbeitsinstrumente für Lehrbetriebe und Berufsbildner/innen dargestellt.

www.berufswahlvorbereitung.ch

Die Website www.berufswahlvorbereitung.ch ist ein neues Webangebot, das seit Ende Juni 2009 begleitend zum Berufswahltagebuch von Erwin Egloff und Daniel Jungo Informationen zu Themen der Berufsorientierung bietet. Die Website enthält keine konkreten Arbeitsmaterialien, zeigt aber eine Reihe wichtiger Fragestellungen der Berufs- und Bildungswahl auf und gibt einen anschaulichen Überblick über die Akteure und mögliche Themenstellungen. Damit bietet berufswahlvorbereitung.ch eine kompakte Einführung in das Thema und regt zu weiteren Überlegungen an.

www.arbeitundalter.at

Mit dieser Website bieten die Sozialpartner (IV, WKÖ, AK und ÖGB) ein ausführliches Angebot zum Thema altersgerechte Arbeitsorganisation. Im Mittelpunkt stehen das leichte Auffinden von nützlichen Informationen, eine ausführliche Literatursammlung, ein neu gestalteter Selbstcheck und good practice Beispiele, die laufend ergänzt werden.
Führungskräfte, Betriebsräte und Betriebsrätinnen, Unternehmensberater/innen und einschlägige Experten und Expertinnen sollen damit ein Werkzeug an die Hand bekommen, das ihnen bei der altersgerechten Gestaltung der Arbeitswelt hilft und zur Umsetzung von Maßnahmen im eigenen Wirkungsbereich anregt.

 

Newsletter abbestellen //

Newsletter empfehlen //

Newsletter Archiv

Ihre Meinung ist uns wichtig! Wünsche und Anregungen können Sie direkt an die Redaktion des ibw - Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft richten.

Redaktionsteam:
Mag. Wolfgang Bliem (Chefredaktion), Mag. Sabine Tritscher-Archan, Mag. Andrea Liebhart, Mag. Silvia Weiß, Mag. Bettina Preisler, Andrea Groll (Layout und technische Umsetzung)

 

 

 

Medieninhaber/Herausgeber:
ibw - Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft
1050 Wien - Rainergasse 38 - Tel. +43(0)1 545 16 71-10 - bliem@ibw.at
ISSN 2072-8824