Aktuell

Grafikdienst

Termine

Link

 

 

 

Willkommen beim NEWSletter Berufsinformation!

Der NEWSletter Berufsinformation berichtet über interessante Themen und aktuelle Termine aus dem Bereich der Berufsinformation. Wir freuen uns, wenn Sie unser Serviceangebot, ermöglicht durch BMWA und Wirtschaftskammer Österreich, weiterempfehlen!

Mit den besten Grüßen und viel Vergnügen beim Lesen!

Wolfgang Bliem, Andrea Groll, Isabell Höller, Sabine Tritscher-Archan

 

 

NEWSletter-Bildungs-ABC: Akkreditierung im Hochschulbereich

Laufend werden neue Fachhochschulstudiengänge akkreditiert. Im Herbst 2007 wurde der Privaten Universität Seeboden die Akkreditierung erteilt. Was aber bedeutet Akkreditierung in Zusammenhang mit der Hochschulbildung? Damit beschäftigt sich dieses Mal unser NEWSletter-Bildungs-ABC.

Wenn Sie Informationen zu einem bestimmten Thema brauchen, schreiben Sie uns doch! Wir nehmen Ihre Hinweise gerne auf!

NEWSletter-Bildungs-ABC

Herzlich willkommen im BIC!

Welcome to the BIC! – Dobro došli u BIC! – BIC ’e hoşgeldiniz!

Eine neu gestaltete Oberfläche, fünf Sprachen, hundert weitere Berufsbeschreibungen, tausend zusätzliche Bilder und ein umfangreicher Servicebereich: das sind die Eckpfeiler des BIC 2008!

Seit Anfang April ist der BIC Relaunch online. Besonderes Highlight: Die Bereiche „Berufswahl“ und „Interessenprofil“ stehen jetzt auch in den Sprachen Englisch, Kroatisch, Serbisch und Türkisch zur Verfügung. Damit soll künftig auch Anwenderinnen und Anwendern mit Migrationshintergrund der Entstieg in die Berufswahl erleichtert werden.

Der BIC ist ein Service der Wirtschaftskammern Österreichs und wird vom Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft (ibw) entwickelt und betreut.

www.bic.at

Mehr Info zum Relaunch

Neue Lehrberufe verordnet

Mit 1. April 2008 wurden die Lehrberufe Lebensmitteltechnik, Pharmatechnologie und Seilbahnfachmann/-frau neu verordnet. Der Lehrberuf Konstrukteur/in wurde neu geordnet und zwei neue Schwerpunkte dazu eingerichtet (Installation und Gebäudetechnik, Elektroinstallationstechnik). Außerdem wurden die Berufsbilder der Lehrberufe Gerberei, Maurer/in und Schalungsbau modernisiert.

 

Staatspreis „Beste Lehrbetriebe – Fit for Future“

Die in der heimischen Wirtschaft begehrte „Fit for Future“-Auszeichnung wird auf Initiative von Staatssekretärin Christine Marek heuer erstmals als Staatspreis vergeben. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit prämiert damit in den Kategorien Klein-, Mittel- und Großbetrieb Österreichs beste Lehrbetriebe für Qualität, Innovation und Nachhaltigkeit in der Lehrlingsausbildung. Zudem wird ein Sonderpreis für herausragende Leistungen im Bereich der Integrativen Berufsausbildung verliehen. Die Teilnahme ist bis 30. Juni 2008 möglich.

Die Preisverleihung findet am Tag der Lehre 2008, dem 16. Oktober 2008, in Wien statt. Der Wettbewerb wird vom Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft (ibw) organisiert.

www.ibw.at/fitforfuture

Medienmappe Update Lehre

Update Lehre bietet Ausbilder/innen, Lehrer/innen sowie Berufs- und Bildungsberater/innen einen kompakten Überblick über die Neuerungen im Bereich der Lehre und enthält zahlreiche modern aufbereitete Produkte, die in der Berufsberatung bzw. Lehrlingsausbildung eingesetzt werden können. Die vom ibw erstellte Medienmappe kann kostenlos beim Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit und bei der Wirtschaftskammer Österreich bezogen werden.

Für alle Interessenten wird vom ibw der Vortrag „Update Lehre“ angeboten. Informationen dazu sind unter achleitner@ibw.at erhältlich.

Pressetext

www.ausbilder.at

Europass Zeugniserläuterungen – Europass Certificate Supplements

Zeugniserläuterungen oder Europass Certificate Supplements dienen dazu, berufliche Abschlüsse europaweit einheitlich zu beschreiben. Sämtliche Europass Zeugniserläuterungen für Lehrberufe sind ab sofort auf Deutsch und Englisch abrufbar.

In den Zeugniserläuterungen für Lehrberufe wird aufgelistet, was Lehrlinge am Ende ihrer dualen Ausbildung (in Betrieb und Schule) wissen und in der Lage sind zu tun. Dies erleichtert insbesondere Arbeitgeber/innen im Ausland eine solide Einschätzung des Wissens, der Fertigkeiten und Kompetenzen von Lehrabsolventen/-absolventinnen. Darüber hinaus beinhalten die Zeugniserläuterungen Informationen über die Ausbildung (Zugangsvoraussetzungen, Notenskala, Berechtigungen etc.) sowie über die zertifikatsausstellende Einrichtung.

Zeugniserläuterungen – Lehrlingsausbildung
Schlüsselbegriffe aus dem Bildungsbereich DE-EN

Broschüre: Ready for job: Chancen für Jungs mit Zukunft

„Wer bin ich? Was will ich? Was kann ich?“ Das sind einige der Fragen, mit denen Jungen sich zu Beginn der Berufswahl beschäftigen. Denn nur, wer seine Fähigkeiten und Interessen kennt, findet den passenden Beruf. Das Magazin „Ready for job: Chancen für Jungs mit Zukunft“ verrät, wie Hauptschüler ihre persönlichen Stärken richtig einschätzen und in welchen Berufen sie diese am besten zum Einsatz bringen.

Insbesondere die enthaltene CD bietet eine Vielzahl an Anregungen und Tipps zur Berufswahl (Videos, Berufsinfo, „Tests“, Bewerbungstipps usw.). Es werden unterschiedliche Ausbildungen vorgestellt und auch Eltern erhalten konkrete Tipps, wie sie ihre Söhne in der Berufswahl unterstützen können. „Ready for job“ wird vom BW Bildung und Wissen Verlag herausgegeben und kann kostenlos unter www.neue-wege-fuer-jungs.de (Materialbestellung) bestellt werden.

Mehr Info
Bestellmöglichkeit:www.neue-wege-fuer-jungs.de

KURZ NOTIERT:

 

Drei Fragen an…

...stellten wir dieses Mal Alice Gutlederer, Eigentümerin des Grafik-Design-Büros design:ag. Sie skizziert für uns die Arbeitsmarkttrends im Grafikbereich und gibt Auskunft darüber, welche Anforderungen in diesem Bereich an (künftige) Mitarbeiter/innen gestellt werden.

Interview

Wie werde ich …

Grafik-Designer/in

Grafik-Designer/innen gestalten Printprodukte (wie Zeitschriften, Prospekte, Flyer, Plakate, Inserate, Verpackungen) sowie Internetseiten oder CD-ROMs. Sie besprechen ihre Entwürfe mit den Kunden und arbeiten eng mit Werbefachleuten, Programmierer/innen und Texter/innen zusammen. Ihr Aufgabenbereich beinhaltet alle Schritte von der visuellen Konzeption und Gestaltung bis zur druckreifen Reinzeichnung bzw. technischen Umsetzung.

Grafik-DesignerInnen sind häufig als Selbstständige tätig, arbeiten dabei aber oft im Team mit Kolleginnen und Kollegen aus den Bereichen Marketing, Multimedia, Webdesign und Druck. Die Ausbildung erfolgt z. B. an Höheren Lehranstalten für Kunst und Design oder Kollegs, über Fachhochschul- oder Universitätsstudien im Bereich Kunst und Design oder auch über die Lehrausbildung im Lehrberuf Medienfachmann/-frau.

Mehr Info: BIC

 

 

Entwicklung der Lehrlingszahlen im Bereich Grafik und Medien

In unserem Grafikdienst präsentieren wir Ihnen dieses Mal u. a. Daten zur Ausbildung, zum Beschäftigungsstatus und zu den Arbeitsschwerpunkten von Grafiker/innen in Österreich.

Außerdem stellen wir die Entwicklung der Lehrlingszahlen im Lehrberuf „Medienfachmann/-frau“ dar.

Grafik

 

 

Aktuelle Termine zur Berufsorientierung

Alle Termine und Veranstaltungen zur Berufsorientierung auf einen Blick: Das ist unser Ziel!
Bitte informieren auch Sie uns über Ihre Veranstaltungen, damit wir sie im nächsten NEWSletter Berufsinformation einem interessierten Publikum weiterleiten können.

Wir haben unsere Termindatenbank um eine eigene Rubrik
„Tage der offenen Tür“ an Schulen, Universitäten und Fachhochschulen erweitert. Wenn auch Ihre Ausbildungseinrichtung einen Tag der offenen Tür durchführt, teilen Sie uns den Termin bitte mit, damit wir ihn in unser Verzeichnis aufnehmen können.

Terminvorschau

Terminaviso 1: UNI SUCCESS 2008

Am 4. Juni 2008 findet in der Aula und im Arkadenhof der Universität Wien von 9:30 bis 16:30 die UNI-SUCCESS 2008 statt: eine interdisziplinäre Berufs- und Karrieremesse für Jungakademiker/innen.

Weitere Infos

Terminaviso 2:

ZUR ERINNERUNG: 1. Österreichische Konferenz der Berufsbildungsforschung

Von 3. bis 4. Juli 2008 findet im Museum Arbeitswelt in Steyr die 1. Österreichische Konferenz der Berufsbildungsforschung statt. Die von der Arbeitsgemeinschaft Berufsbildungsforschung Austria (abf-austria) initiierte Konferenz soll eine Plattform zur Präsentation und Diskussion aktueller Arbeiten der österreichischen Berufsbildungsforschung und verwandter Gebiete ermöglichen.

Mehr Info

 

 

Gewerbespiel 2008

Das Wiener Gewerbe und Handwerk stellt in einem Gewinnspiel seine Berufe vor. Dabei müssen die Spieler/innen aus kleinen Fotoausschnitten so schnell wie möglich den dargestellten Beruf erraten. So einfach die Spielidee ist, so schwierig ist es, die Berufe auch tatsächlich anhand weniger Ausschnitte zu erraten. Durch kurze Beschreibungen der jeweiligen Berufe kann das Spiel auch in der Berufsorientierung zur Auflockerung beitragen.

Das Gewerbespiel läuft vorerst bis Dezember 2008.

www.gewerbespiel.at

Branchenlinks

Zahlreiche Branchenvertretungen bieten auf eigenen Websites Informationen zu Arbeitsmarkt- und Qualifikationstrends, Recruiting sowie zu Aus- und Weiterbildung. Wir haben für Sie eine kleine Auswahl interessanter Links zusammengestellt:

www.verkehrswirtschaft.at: zentrales Aus- und Weiterbildungsportal sowie umfassende TrainerInnenplattform für die Verkehrswirtschaft

www.karrieremitholz.at: Ausbildungen, Berufsprofile, Bildungsstandorte und vieles mehr zu Berufen rund um den Rohstoff Holz

www.rechenstift.at: Informationen zu Buchhaltungsberufen, inklusive Berufsinfo-Video

www.joinvision.com: Jobsuche für IT-ExpertInnen mit anschaulichen Profilen zu Qualifikationsanforderungen

www.tourismusausbildung.at: Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in Tourismusberufen auf allen Ausbildungsebenen; aktuelle Infos, Adressen, Jobbörse und Praktikumsplätze

 

Newsletter abbestellen //

Newsletter empfehlen //

Newsletter Archiv

Ihre Meinung ist uns wichtig! Wünsche und Anregungen können Sie direkt an die Redaktion des ibw Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft richten.

 

 

 

Medieninhaber/Herausgeber:
ibw-Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft
1050 Wien - Rainergasse 38 - Tel. +43(0)1 545 16 71-10 - bliem@ibw.at