Aktuell

Grafikdienst

Termine

Link

 

 

 

Willkommen beim NEWSletter Berufsinformation!

Der NEWSletter Berufsinformation berichtet über interessante Themen und aktuelle Termine aus dem Bereich der Berufsinformation. Wir freuen uns, wenn Sie unser Serviceangebot, ermöglicht durch BMWA und Wirtschaftskammer Österreich, weiterempfehlen!

Mit den besten Grüßen und viel Vergnügen beim Lesen!

Sabine Archan, Wolfgang Bliem, Andrea Groll, Bettina Lehner

 

 

NEWSletter Berufsinformation

Neues Service I

Ab sofort sind alle bisher erschienen „NEWSletter Berufsinformation“ aus einem Archiv unter www.ibw.at in der Rubrik „NEWSletter Berufsinformation“ abrufbar!

NEWSletter-Archiv

Neues Service II

Beginnend mit diesem NEWSletter stellen wir Ihnen passend zum Interview jeweils einen Beruf und die Ausbildungsmöglichkeiten zu diesem Beruf vor. Nach einem kurzen Einführungstext werden Sie direkt zu den Detailinformationen im Bic – Berufsinformationscomputer weitergeleitet.

NEWSLETTER der Berufsinfozentren der Wirtschaftskammern Österreichs

Das BiWi der WK Wien und das BIZ der WK Tirol versenden regelmäßig einen Newsletter zur Berufsinformation per E-Mail. Der regionale Bezug und die Beiträge aus der jeweils eigenen Beratungstätigkeit machen diese Newsletter besonders interessant.

Newsletter des BIWI
Kontaktmöglichkeit und aktueller Newsletter

BIZ-Aktuell NEWSLETTER
Kontaktmöglichkeit und Newsletterarchiv

Medienpaket Berufsorientierung

Im Auftrag der Wirtschaftskammer Österreich hat das ibw die Inhalte zur neuen Medienmappe „Berufsorientierung“ erstellt.

Die Bedeutung der Berufsorientierung in der Sekundarstufe 1 (fünfte bis achte Schulstufe) ist unbestritten – ebenso, dass aus Sicht der Wirtschaft die entsprechenden schulischen Angebote verstärkt werden sollten. Mit der neuen Medienmappe Berufsorientierung, die in Kürze erscheint, bietet die Wirtschaftskammer Österreich daher Lehrerinnen und Lehrern eine wertvolle Unterstützung zur Gestaltung des Berufsorientierungsunterrichts.

Der kostenlose Vertrieb der Medienmappe erfolgt über die Landesorganisationen der WKO.

mehr Info

AWS: Medienpaket "Willkommen in der Wirtschaftswelt"

Nach dem Motto „Wirtschaft geht uns alle an“ richtet sich das neue Medienpaket der „Arbeitsgemeinschaft Wirtschaft und Schule“ (AWS) speziell an die 3. und 4. Klassen der Volksschulen. Die Themen reichen dabei von „Was ist Geld“ bis zu „Die Welt der Berufe“ und vermitteln damit den Jüngsten auch einen ersten Einblick in die Berufsorientierung.
Jedes Modul des Medienpaketes besteht aus inhaltlichen und didaktischen Informationen für die Lehrer/innen und unmittelbar einsetzbaren Unterrichtsmaterialien.

Bezugsmöglichkeit und nähere Informationen

AMS-Qualifikations-Barometer aktuell

Seit Anfang April 2005 steht die aktualisierte Version des AMS-Qualifikations-Barometers allen Interessierten online zur Verfügung. Sowohl die Texte als auch die Bewertungen der Berufsfelder und Berufe in den Tabellen wurden in den letzten drei Monaten auf den neuesten Stand der Dinge gebracht. Die "Top 5 Berufe und Qualifikationen" zeigen auf einen Blick die wichtigsten Trends. Das nächste Update wird im Oktober 2005 erscheinen.

Gleich bookmarken!

Die besten FH-Studiengänge - FH-Ranking 2005

Das Industriemagazin hat zum vierten Mal in Folge die Ergebnisse der Imagebefragung zu den Top-Studiengängen der Wirtschaft und Technik an 540 Personalistinnen und Personalisten veröffentlicht. Führend in beiden Bereichen ist die Fachhochschule Oberösterreich mit den Studiengängen Mechtronik/Wirtschaft (Technik) und Internationales Logistikmanagement (Wirtschaft).

Neben dem Ranking enthält die Studie Informationen zur Zusammensetzung der Vortragenden, Zahlen zur Selektivität bei der Aufnahme neuer Studentinnen und Studenten sowie aktuelle Auswertungen der AMS-Arbeitslosenzahlen.

www.industriemagazin.at

Schulpartnerschaften in Europa - eTwinning

Die eTwinning Aktion der Europäischen Kommission hat sich zum Ziel gesetzt Schulpartnerschaften in Europa durch den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) zu fördern.

eTwinning soll Lehrerinnen und Lehrern und jungen Menschen in Europa die Möglichkeit geben, sich gegenseitig und die jeweils andere Schulkultur kennen zu lernen und gleichzeitig die IKT-Fertigkeiten zu verbessern.

Aussendung

www.etwinning.at

MAS Career Management - Laufbahnberatung

Die Universität Klagenfurt bietet einen neuen Master-Lehrgang „Career Management – Laufbahnberatung“ an. Das Angebot richtet sich speziell an Personen, die bereits in der Laufbahnberatung tätig sind. Er ist praxisorientiert, international und fachübergreifend ausgerichtet.

http://cml.uni-klu.ac.at/

LehrlingsausbilderInnen-Forum Wien

Die AK Wien und das bfi Wien haben ein LehrlingsausbilderInnen-Forum für Wien ins Leben gerufen. Neben dem Angebot von Weiterbildungsseminaren insb. im Bereich der Pädagogik/Didaktik, will das AusbilderInnen-Forum den Ausbilderinnen und Ausbildern durch monatliche Veranstaltungen die Möglichkeit zum regelmäßigen Erfahrungsaustausch bieten.

Beginnend mit Mai 2005 wird monatlich im Bildungszentrum der AK Wien ein Abend zum Erfahrungsaustausch organisiert; jeweils von 18:30 bis 21:30 Uhr; Unkostenbeitrag EUR 10,00 je Abend.

Erstinformationen
Termine

Bfi-Wien

Praktika in Trend- oder Sozialberufen

Der Europäische Freiwilligendienst (EFD) bietet Jugendlichen zwischen 18 und 25 Jahren die Möglichkeit mit Praktika im Sozial-, Öko- oder Kulturbereich Lebenserfahrung zu sammeln und gleichzeitig interessante Länder zu bereisen. Die Projekte werden durch das Jugendprogramm der EU gefördert. Für die Praktika mit Beginn im Herbst werden Bewerbungen bis 1. Juni 2005 angenommen.

Interessierte zwischen 16 und 24 Jahren können sich bis 31. Mai 2005 für ein Jobtraining in einem von fünf Trendberufen (TV-Reporter, Trendforscher, Online-Redakteur, Sales Manager oder Label-Assistent) bewerben. Die mehrwöchigen Praktika starten in der zweiten Jahreshälfte 2005 und beschäftigen sich mit Themen des Fairen Handels (ua sozial verträgliche Produktion, Nachhaltigkeit).

www.youth4europe.at

www.fairjobbing.net

Weiterbildungsstudie des bfi

Das bfi Wien präsentierte am 27. April 2005 die Ergebnisse einer im Auftrag des bfi von der Karmasin Motivforschung durchgeführten Studie zum Weiterbildungsverhalten der Wiener Bevölkerung. Grundlegende Aussagen aus dieser Studie: Die Initiative zur Weiterbildung geht überwiegend von den Weiterbildungswilligen selbst aus und der Wunsch nach persönlicher Weiterentwicklung steht noch vor beruflichen Interessen. Auch die Bereitschaft Zeit und Geld in die Weiterbildung zu investieren ist laut Dr. Sophie Karmasin höher als erwartet.
Dr. Herwig Stage, Geschäftsführer des bfi Wien, sieht in den Studienergebnissen den Auftrag das Kursprogramm noch stärker an den Bedürfnissen der Weiterbildungswilligen auszurichten.

Die wichtigsten Ergebnisse der Studie!

Buchtipp I: MATURA - WAS JETZT? - von Daniela Davidovits

Daniela Davidovits unterstützt mit ihrem im Linde-Verlag erschienenen Leitfaden die jährlich rund 38.000 Maturantinnen und Maturanten bei ihren ersten Karriere-Schritten. In einem 3-Stufen-Plan — Berufswahl, Studienplanung und Jobsuche — werden Karriere-Einsteiger/innen beim Finden des richtigen Studiums bzw. Jobs unterstützt.

Die eigenen Interessen und Fähigkeiten werden analysiert, Berufe mit Zukunft dargestellt und Ausbildungsmöglichkeiten für Maturantinnen und Maturanten beschrieben. Porträts und Interviews zeigen Karrierewege und Erfolgsfaktoren für die Studienplanung. Eine Vielzahl an Adressen und Links führt zu weiteren Informationsmöglichkeiten.

Bezugsmöglichkeit

Buchtipp II: after school - von Monika Hoffmann

Berufswahl: Wer bin ich? Was kann ich? Was will ich? – Der Untertitel des Ratgebers von Monika Hoffmann ist Programm: Gut strukturiert leitet das Buch Schüler/innen an, die eigenen Neigungen und Fähigkeiten herauszufinden und mit etwaigen Widerständen umzugehen. Es werden die vielfältigen Möglichkeiten nach Abschluss der Schule aufgezeigt und Tipps für die Informationsbeschaffung gegeben.

Die Ausführungen sind zwar an der deutschen Bildungs- und Berufslandschaft ausgerichtet, aber ohne größere Schwierigkeiten auf österreichische Gegebenheiten umlegbar.

Nähere Informationen und Bezugsmöglichkeiten

Auf der Homepage des Verlages Bildung und Wissen findet sich eine Vielzahl weiterer nützlicher Publikationen sowohl für Beratungssuchende als auch für Berufs-/ Bildungsberater/innen, Ausbilder/innen und Lehrer/innen.

Buchtipp III: Career Guidance: Handbook for policy makers

Im Dezember 2004 wurde das Handbuch für Politiker “Career Guidance – Handbook für policy makers“ veröffentlicht. Bis zum Erscheinen der deutschen Version, hier die Downloadmöglichkeit der englischen Fassung: -> DOWNLOAD

Passend zum THEMA:
- Reform von Beratung und Orientierung in Europa – Umgestaltung von Strategien, Systemen und Verfahren (Ein Briefing für politische Entscheidungsträger, Leiter von Orientierungsdiensten, Praktiker, Lehrkräfte und Wissenschaftler) -> DOWNLOAD
- Kurzfassung Bildungs- und Berufsberatung: Bessere Verzahnung mit der öffentlichen Politik (Kurzfassung zu „Career Guidance and Public Policy: Bridging the Gap“)
-> DOWNLOAD

Drei Fragen ...

zu Arbeitsmarkt-, Berufs- und Qualifikationstrends im Bereich Sozialarbeit stellen wir dieses Mal

Hans Rieger, Diplomsozialarbeiter und selbstständiger Konfliktmanager. Er unterstützt namhafte Unternehmen bei der Wiedereingliederung bzw. sozial abgesicherten Freisetzung von Mitarbeiter/innen, die auf Grund persönlicher oder gesundheitlicher Probleme ihre Aufgaben nicht mehr erfüllen können.

Interview

Wie werde ich ... Sozialarbeiter/in

Sozialarbeiter/innen unterstützen einzelne Personen, Familien, Gruppen und Gemeinwesen bei der Bewältigung von sozialen Problemen, Konflikten und schwierigen Lebenssituationen (Krisensituationen). Zu ihren Aufgabenbereichen zählen z.B. Altenhilfe, Jugend- und Familienhilfe, Bildungsberatung, Behindertenhilfe oder Drogenhilfe. Sie arbeiten in den verschiedensten Einrichtungen des öffentlichen und privaten Sozialdienstes.

Die Ausbildung zur/zum Sozialarbeiter/in erfolgt im Regelfall über einen achtsemestrigen Fachhochschullehrgang. Grundvoraussetzung für die Aufnahme ist Matura (bzw. Berufsreifeprüfung oder Studiumsberechtigungsprüfung) und die Absolvierung eines Aufnahmeverfahrens.

BIC - BerufsinformationsComputer

 

 

Entwicklung der Beschäftigung im Bereich

Der Sozialbereich ist auch abseits der klassischen Pflegeberufe ein stark wachsender Arbeitsmarkt. Unsere Grafik zeigt die Entwicklung der unselbständig Beschäftigten im Bereich „Sozialwesen“ (ohne Krankenhäuser und Heime) in den Jahren 2000 bis 2004, sowie die Entwicklung der Selbstständigen im Bereich „Lebens- und Sozialberatung“, gemessen an den aktiven Mitgliedern der Wirtschaftskammer Österreich in den Jahren 2000 bis 2005.

Grafik

 

 

Aktuelle Termine zur Berufsorientierung

Alle Termine und Veranstaltungen zur Berufsorientierung auf einen Blick: Das ist unser Ziel!
Bitte informieren auch Sie uns über Ihre Veranstaltungen, damit wir sie im nächsten NEWSletter Berufsinformation einem interessierten Publikum weiterleiten können.

Terminvorschau

TERMINAVISO: Nie mehr Schule? Und was dann? - Seminarangebot für Schulabbrecher/innen

Die Wirtschaftskammer Wien und das WIFI Wien bieten ein Spezialseminar, das Schulabbrechern helfen soll, Lösungswege zu erkennen und nächste Schritte zu setzen.

Die Seminare werden an 4 Halbtagen teilweise am WIFI und teilweise am BIWI in Wien abgehalten und kosten EUR 127,00.

1. Seminar: 28., 29. und 30. Juni, 1. Juli jeweils von 14:00 bis 18:00 Uhr
2. Seminar: 8.,9.,12. und 13. September jeweils von 14:00 bis 18:00 Uhr

Weitere Infos und Anmeldemöglickeiten

TERMINAVISO: Euro/guidance - Veranstaltungshinweise

Career Counselling and the Global Labour Market – Tagung für Bildungs- und Berufsberater vom 31. Mai bis 3. Juni 2005 in Rumänien

AIOSP (IAEVG) International Conference – Jahreskonferenz der Internationalen Vereinigung für Schul- und Berufsberatung, Universität Lissabon, 14. bis 16. Sep. 2005

TERMINAVISO: ENGLISH IS FUN CAMP " - Gruppe für Lehrlinge vorgesehen

In der Zeit von 4. bis 22. Juli 2005 (3 Termine Tagescamp) und von 24. bis 30. Juli 2005 (Tages- & Übernachtungscamp) wird das „ENGLISH IS FUN CAMP 2005“ veranstaltet. Nähere Informationen und Anmeldemöglichkeiten entnehmen Sie dem verlinkten Folder.

Aus dem Folder nicht ersichtlich:
Es wird auch eine Gruppe speziell für LEHRLINGE angeboten.

Anmeldeschluss ist der 15. Juni 2005.

Folder

www.englishisfun.at

 

 

Der virtuelle geseBo Koffer

Wer sich für geschlechtssensible Aspekte der Berufsinformation und Bildungsberatung interessiert findet auf dieser Homepage eine Reihe nützlicher Informationen. Sowohl für Berufs- und Bildungsberater/innen, für Lehrer/innen als auch für Trainer/innen und Ausbilder/innen an pädagogischen Akademien wurden zahlreiche Hintergrundinformationen und Methodentipps zusammengestellt.

www.gendernow.at

Key2succuss – Was tun nach der Matura? - Info-Initiative für Maturantinnen und Maturanten

Mit umfangreichen Informationen über Entscheidungsprozesse, Bildungs- und Berufsmöglichkeiten, zahlreichen Infomaterialien, Adressen und Links hilft die Homepage Maturantinnen und Maturanten bei der Wahl des weiteren Bildungs- bzw. Berufsweges. Aber auch Berufs- und Bildungsberater/innen werden auf der Suche nach neuen Informationen fündig.

www.schulpsychologie.at/key2success

Das österreichische Bildungssystem

Neben einem gut strukturierten Überblick über das österreichische Bildungssystem, ermöglicht diese von EUROGUIDANCE Österreich entwickelte Bildungswebsite auch einen internationalen Vergleich der erworbenen Abschlüsse und Informationen über die internationale Anerkennung.

www.bildungssystem.at/

Plan B – Chancen für Schulabbrecher/innen

Auf Initiative der Bildungspartnerschaft Vorarlberg will die vom BIFO erstellte und betreute Homepage Schülerinnen und Schülern, die einen Schulabbruch erwägen, Informationen und Orientierungshilfe zur Überwindung der Krise oder zum Finden einer Alternative anbieten.

Unter anderem sollen Geschichten über Jugendliche, die in der (Schul)krise stecken und Geschichten über Menschen, die es trotz Schulabbruch geschafft haben, Mut zu einem Neustart machen.

www.planbe.at/

 

Newsletter abbestellen //

Newsletter empfehlen //

Newsletter Archiv

Ihre Meinung ist uns wichtig! Wünsche und Anregungen können Sie direkt an die Redaktion des ibw Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft richten.