Wien

WAFF: Qualifizierungsförderung für Wiener Unternehmen

Was wird gefördert

Höherqualifizierung von Hilfskräften (Personen mit maximal Pflichtschulabschluss):
  • Ausbildung einer Hilfskraft zur Fachkraft
  • berufsbezogene Weiterbildung für Hilfskräfte
  • Sprachkurse aller Arten für Hilfskräfte
Auch für MitarbeiterInnen ab Lehrabschlussniveau können Deutschkurse gefördert werden.
Und der waff fördert darüber hinaus Deutschkurse für BetriebsinhaberInnen mit maximal 10 Beschäftigten.

Gefördert werden Aus- und Weiterbildungskosten inkl. Prüfungsgebühren (ohne Reise-, Verpflegungs- und Unterkunftskosten), die von externen Qualifizierungseinrichtungen/ TrainerInnen in Rechnung gestellt werden.

Die Qualifizierungsförderung für Wiener Unternehmen des waff ergänzt die bereits bestehende "Qualifizierungsförderung für Beschäftigte" (QfB) des AMS Wien im Rahmen des ESF.

Wer wird gefördert

Unternehmen mit Betriebsstandort in Wien

Voraussetzungen

  • Die MitarbeiterInnen müssen in einem unselbstständig vollsozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis zum Unternehmen stehen; mit Beschäftigungsort Wien.
  • Antragstellung durch das Unternehmen vor Beginn der Aus- und Weiterbildung
  • Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen durch externe SchulungsträgerInnen
  • Nachweis über die erfolgreiche Absolvierung der Qualifizierungsmaßnahme

Höhe

Förderung von Personalentwicklungsmaßnahmen für Hilfskräfte (Personen mit maximal Pflichtschulabschluss):

  • von der Hilfskraft zur Fachkraft (Lehrabschluss bzw. vergleichbaren Abschluss nachholen): 90 % der Kurskosten, maximal 3.000,00 EUR
  • berufsbezogene Weiterbildung für Hilfskräfte: 50 % der Kurskosten, maximal 1.000,00 EUR
  • alle Sprachkurse für Hilfskräfte: 50 % der Kurskosten, maximal 1.000,00 EUR
Gilt für alle Männer mit maximal Pflichtschulabschluss unter 45 Jahren.

Förderung der deutschen Sprachkompetenz:

  • für alle Frauen und Männer ab Maturaniveau unter 45 Jahren
  • für Männer mit Lehrabschluss oder berufsbildender mittlerer Schule unter 45 Jahren
  • für BetriebsinhaberInnen mit maximal 10 Beschäftigten
Förderung in allen Fällen mit 50 % der Kurskosten, maximal 1.000,00 EUR.

Förderung des Erwerbs von (zusätzlichen) Lehrabschlüssen bzw. vergleichbaren Abschlüssen durch qualifizierte MitarbeiterInnen:

  • für alle Frauen und Männer ab Maturaniveau unter 45 Jahren
  • für Männer mit Lehrabschluss oder berufsbildender mittlerer Schule unter 45 Jahren
Förderung in allen Fällen mit 50 % der Kurskosten, maximal EUR 1.000,00.

Die maximalen Förderbeträge können im Zeitraum von einem Kalenderjahr beantragt werden – entweder auf einmal oder in mehreren Teilbeträgen.

Die höchstmögliche Förderung für ein Unternehmen beträgt EUR 20.000,00 pro Jahr.

Förderungsträger/ Ansprechpartner

Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff)
waff - Unternehmensförderungen
Nordbahnstraße 36/1. Stiege/ 4. Stock, Zi 4,1020 Wien
Kontakt: Ingrid Pirkner
Tel.: 01/217 48 - 212
Fax: 01/217 48 - 222 E-Mail: ingrid.pirkner@waff.at
Internet: www.waff.at

Die Förderung wird gemeinsam mit dem AMS Wien angeboten.

Fristen

Die Antragseinreichung muss vor Beginn der Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen erfolgen.