Wien

Implacementstiftungen Wien

Was wird gefördert

bedarfsgerechte und arbeitsplatznahe Qualifizierung der arbeitsuchenden Personen

Wer wird gefördert

Unternehmen mit Sitz in Wien und arbeitsuchende Personen

Voraussetzungen

Auf Seiten der Unternehmen:

  • Unternehmenssitz in Wien
  • Antrag auf Anerkennung durch die Stiftungseinrichtung oder das Unternehmen selbst
  • Vorliegen von Stiftungskonzept inklusive Maßnahmenkonzept der Stiftungseinrichtung, Stiftungsordnung, Kostenplan und Finanzierungskonzept
  • Bereitschaft, die StiftungsabsolventInnen in ein Dienstverhältnis zu übernehmen
  • Zustimmung der kollektivvertraglichen Körperschaften der Dienstgeber und Dienstnehmer zum Stiftungskonzept

Auf Seiten der Arbeitsuchenden:

  • beim AMS Wien vorgemerkte arbeitsuchende Personen
  • keine Vorbeschäftigung beim potenziellen Arbeitgeber während der letzten zwölf Monate
  • Vereinbarung eines verbindlichen Ausbildungsplanes mit dem Unternehmen

Höhe

  • Unternehmen erhalten Leistungen entsprechend dem Finanzierungskonzept inklusive der Kosten für die Zuwendung zur Abdeckung schulungsbedingter Mehraufwendungen an die StiftungsteilnehmerInnen. Es entfallen die Lohn- und Lohnnebenkosten während der Stiftungsdauer
  • StiftungsteilnehmerInnen erhalten vom AMS während der Stiftungsdauer Schulungsarbeitslosengeld, Notstandshilfe oder eine Beihilfe zur Deckung des Lebensunterhaltes und eine Zuwendung durch das Unternehmen

Förderungsträger/ Ansprechpartner

Arbeitsmarktservice Wien (AMS Wien) - Landesgeschäftstelle
Landstraßer Hauptstraße 55-57
1030 Wien
Tel.: 01/87 871 DW 50740, 50741, 50742
Fax: 01/87 871 - 50 490
E-Mail: ams.stiftungsbetreuung@ams.at
Internet: http://www.ams.at
Details: Produktblatt

Fristen

laufend
maximale Dauer der Stiftung 156 Wochen