Wien

WAFF: Förderung von Pflege- und Sozialberufen

Was wird gefördert

WAFF:
  • Unterstützt Wiener Unternehmen im Sozial- und Pflegebereich bei der Personalsuche und der Personalvorauswahl
  • bietet geförderte Ausbildungsmöglichkeiten für die Berufsfelder: Heimhilfe, Pflegehilfe, Dipl. Gesundheits- und Krankenpflege, Fachsozialbetreuung (Behindertenbegleitung, Behindertenarbeit, Altenarbeit)
  • vermittelt bereits qualifiziertes Personal. Entweder direkt oder in Form eines Einstiegsmodells vor dem Abschluss des Dienstverhältnisses (bis zu 3 Monate auf Basis Zeitarbeit).
Arbeitsmarktservice Wien:
  • finanziert die Kosten der Lebenserhaltung während der Ausbildung.
  • unterstützt bei der Suche nach geeigneten BewerberInnen
beteiligten Unternehmen:
  • unterstützt abhängig vom Qualifizierungsmodell die TeilnehmerInnen während der Ausbildungszeit mit einer monatlichen Zuschussleistung
  • erteilt Einstellzusagen (geltend ab erfolgreichem Abschluss der Ausbildung)

Wer wird gefördert

in Wien arbeitslos gemeldete Personen, welche eine Sozial- bzw. Pflegeausbildung absolvieren wollen und Unternehmen im Sozial- und Pflegebereich mit Personalbedarf

Voraussetzungen

Genaue Informationen unter:
http://www.waff.at

Höhe

  • Heimhilfe: 50 % der Ausbildungkosten, max. 720,00 EUR
  • Pflegehilfe 50 % der Ausbildungkosten, max. 2.000,00 EUR
  • Fachsozialbetreuung je nach Qualifizierungsmodell

Förderungsträger/ Ansprechpartner

Gemeinschaftsinitiative von WAFF, AMS und Mitgliedsunternehmen des Dachverband Wiener Sozialdienste
Weiter Informationen:
Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff)
waff Personalfinder
1020 Wien, Nordbahnstr. 36
Tel.: 01 / 217 48 - 777
E-Mail: personalfinder@waff.at
Internet: http://www.waff.at

Fristen

Genaue Informationen zur Bewerbung etc. erhalten Sie beim waff.