Wien

WAFF: Innovation und Beschäftigung

Was wird gefördert

Personalkosten von InnovationsassistentInnen, Weiterbildungskosten von MitarbeiterInnen und bei Bedarf Beratungskosten werden im Rahmen der Umsetzung folgender Innovationsvorhaben gefördert:
  • Produktinnovationen (materielle und immaterielle Produkte)
  • Prozessinnovationen
  • Markterschließung für innovative, selbst entwickelte Produkte oder Know-how-Transfer
  • Innovationen im Bereich der Arbeitsplatzgestaltung und der Arbeitsbeziehungen (Ziel: Erhaltung/Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit)
  • Innovationen zur Vermeidung von Benachteiligungen im Betrieb (Ziel: Berücksichtigung von Gender Mainstreaming, Diversity etc.)
  • Einbeziehung von Hilfskräften (Personen mit maximal Pflichtschulabschluss) in innerbetriebliche Weiterbildungsmaßnahmen

Wer wird gefördert

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU’s) in Wien, die ihre Unternehmenstätigkeit seit mindestens 12 Monaten erfolgreich ausüben und ein Innovationsvorhaben am Betriebsstandort Wien umsetzen möchten.

Voraussetzungen

  • Für die Umsetzung des Innovationsvorhabens ist Aufnahme mindestens eines/r zusätzlichen Mitarbeiters/Mitarbeiterin (InnovationsassistentIn) erforderlich.
  • InnovationsassistentInnen können Beschäftigte des Unternehmens sein oder neu aufgenommene MitarbeiterInnen. Einschränkung: Bei Produkt- und Prozessinnovationen sowie Innovationen zur Markterschließung- oder Know-how–Transfer ist die Aufnahme einer neuen Mitarbeiterin bzw. eines neuen- Mitarbeiters zwingend.
  • Dienstort Wien und Vorliegen eines unselbstständigen, vollsozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnisses (ausgenommen freie DienstnehmerInnen nach ASVG).
  • Aus dem Innovationsvorhaben muss sich die Notwendigkeit von Weiterbildungsmaßnahmen für InnovationsassistentInnen oder andere MitarbeiterInnen ergeben.
  • Die Weiterbildungsmaßnahmen müssen im Förderzeitraum beginnen und enden.
  • Es gelten die wettbewerbsrechtlichen Bestimmungen der EU („De-Minimis” Regelung).

Höhe

  • 50 % der Weiterbildungskosten für die von externen Schulungsträgern durchgeführten Weiterbildungsmaßnahmen, max. 7.300,00 EUR
  • 50 % der Beratungskosten, max. 4.700,00 EUR
  • 50 % des Bruttogehaltes (exkl. Zuschläge, Prämien, usw.) je InnovationsassistentIn, max. 47.000,00 EUR. Bonus bis max. 5.000,00 EUR wenn durch die gezielte Einstellung einer Innovationsassistentin bzw. eines Innovationsassistenten und anderer geeigneter Maßnahmen ein Beitrag zur Gleichstellung von Frauen und Männern im Unternehmen geleistet wird.
  • Der Förderzeitraum beträgt max. 12 Monate

Förderungsträger/ Ansprechpartner

Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff)
waff - Unternehmensförderung
1020 Wien, Nordbahnstaße 36
Kontakt: Anita Authried
Tel.:01/217 48 - 516
Fax: 01/217 48 - 222
E-Mail: anita.authried@waff.at
Internet: http://www.waff.at

Fristen

Die nächste Einreichfrist läuft vom 09.12.2013 bis 11.02.2014.
Die Anstellung des/der InnovationsassistentIn kann frühestens mit dem Zeitpunkt der Antragstellung (Einlangen im waff) erfolgen.