Vorarlberg

Bildungskonto Vorarlberg

Was wird gefördert

Vollzeitausbildungen mit einer Dauer von mindestens vier Monaten, an mindestens 4 Tagen pro Woche 30 Stunden Unterricht bzw. Praktikum.
Ausgenommen von einer Förderung sind Studien an Universitäten und Fachhochschulen.

Wer wird gefördert

Diese Förderung richtet sich an Personen, die aufgrund ihrer Ausbildung die berufliche Tätigkeit stark einschränken bzw. aufgeben und damit einen erheblichen Einkommensverlust hinnehmen müssen.

Voraussetzungen

  • Hauptwohnsitz in Vorarlberg haben
  • noch kein Studienabschluss an einer Fachhochschule oder Universität
  • Nachweis einer mindestens einjährigen Berufstätigkeit im EWR-Raum nachweisen können
  • vor Beginn der Ausbildung Beschäftigung in Vorarlberg
  • Monatsnettoeinkommen vor Ausbildungsbeginn von max. 2.150,00 EUR (Freibetrag von 300,00 EUR pro Unterhaltsberechtigte/n)

Weitere Voraussetzungen siehe unter Richtlinien, Download möglich unter:
http://www.bildungszuschuss.at/

Höhe

bis zu 275,00 EUR pro Monat – maximal 2.750,00 EUR pro Jahr

Förderungsträger/ Ansprechpartner

Die Initiative "Bildungszuschuss" wurde gemeinsam mit den Sozialpartnern entwickelt. Träger der Bildungsförderung sind neben dem Land Vorarlberg die Arbeiterkammer Vorarlberg, die Wirtschaftskammer Vorarlberg sowie das Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz.

Antrag ist zu stellen bei der: Arbeiterkammer Vorarlberg
Widnau 2-4
6800 Feldkirch

Tel.: 05522/306-42000
Fax: 0552/306-4201
E-Mail: bildungszuschuss@ak-vorarlberg.at

Weitere Informationen sowie Download des Antrages unter:
http://www.bildungszuschuss.at/

Fristen

Der Antrag muss spätestens drei Monate nach Ende des jeweiligen Ausbildungsjahres gestellt werden.