Tirol

Arbeitsstiftungen Tirol – Insolvenzstiftung

Was wird gefördert

Wiedereingliederung von arbeitslosen Personen in das Erwerbsleben durch Unterstützung bei der aktiven Arbeitsplatzsuche durch

  • Laufbahnplanung/Berufsorientierung
  • Aus- und Weiterbildung (z. B. Kurse, betriebliche Praktika, Nachholen des Lehrabschlusses etc.)

Wer wird gefördert

  • Personen, die aufgrund von Insolvenz des ehemaligen Arbeitgebers ihren Arbeitsplatz verloren haben
  • einen Anspruch auf Arbeitslosengeld erworben haben
  • beim AMS Tirol als arbeitslos vorgemerkt sind
  • und vom AMS Tirol für die Insolvenzstiftung vorgeschlagen werden

Voraussetzungen

  • Vormerkung als arbeitslos beim AMS Tirol
  • Anspruch auf Arbeitslosengeld

Höhe

Stiftungsarbeitslosengeld in Höhe des Arbeitslosengeldes und zusätzlich einen monatlichen Zuschuss in der Höhe von 50,00 EUR pro Monat für die Dauer des individuell festgelegten Bildungsplanes

Förderungsträger/ Ansprechpartner

Land Tirol und AMS Tirol

Abwicklung:
AGM Arbeitsmarktförderungs gmbH
Kaiserjägerstraße 4a
6020 Innsbruck
Internet: http://www.amg-tirol.at

Mag.a Eva Engelke
Tel.: 0512/562 791-17
E-Mail: eva.engelke@amg-tirol.at

Fristen

laufend