Tirol

Arbeitsstiftungen Tirol – Qualifizierung nach Maß (Implacementstiftung)

Was wird gefördert

Gefördert wird die bedarfsgerechte, arbeitsplatzorientierte Qualifizierung arbeitslos gemeldeter Personen durch betriebsinterne oder betriebsexterne Aus- und Weiterbildung (z. B. Kurse, Lehrabschluss im 2. Bildungsweg, Fachhochschulausbildungen); nicht gefördert wird die Aufnahme eines Universitätsstudien als Studienanfänger.

Wer wird gefördert

Unternehmen

  • die qualifizierte MitarbeiterInnen benötigen, die nicht am Arbeitsmarkt rekrutierbar sind

beim AMS gemeldete Personen

  • die sich in einem Unternehmen aus- und weiterbilden lassen wollen (Freiwilligkeit)
  • die im Anschluss ein Arbeitsverhältnis im Ausbildungsbetrieb anstreben

Voraussetzungen

Übernahme der ausgebildeten MitarbeiterIn in ein vollversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis, ohne dass für das Unternehmen Personalkosten anfallen Unternehmen zahlt:
  • Zuschussleistung von 300,00 EUR (plus 4,5% Dienstgeberbeitrag) pro Monat und StiftungsteilnehmerIn
  • individuelle Aus- und Weiterbildungskosten (Rückerstattung externer Ausbildungskosten bis max. 1.000,00 EUR)

Höhe

Monatliche Zuschussleistung an den/die Stiftungsteilnehmer/in in der Höhe von 300,00 EUR zusätzlich zum Schulungsarbeitslosengeld während der Ausbildung

Förderungsträger/
Ansprechpartner

Land Tirol und AMS

Abwicklung:
AGM Arbeitsmarktförderungs gmbH
Kaiserjägerstraße 4a
6020 Innsbruck
Internet: http://www.amg-tirol.at

Mag.a Angela Söller
Tel.: 0512/562 791-45
E-Mail: angela.soeller@amg-tirol.at

Fristen

laufend