Österreichweit

Studienbeihilfe - Fahrtkostenzuschuss

Was wird gefördert

Fahrtkostenzuschüsse ersetzen einen Teil der Fahrtkosten, die Studierenden im Zusammenhang mit dem Studium entstehen.

Fahrtkostenzuschüsse werden in drei verschiedenen Formen gewährt:
a) Allgemeine Fahrtkostenzuschuss (FKZ1)
b) Pendlerzuschuss (FKZ 2)
c) Heimfahrtzuschuss (FKZ 3)

Wer wird gefördert

StudienbeihilfenbezieherInnen

Wer wird gefördert

a) Studierende, die am Studienort wohnen und täglich ein öffentliches Verkehrsmittel benützen

b) Studierende, die während des Studiums nicht in der Gemeinde des Studienortes wohnen.

c) Studierende, deren Eltern mehr als 200 km vom Studienort entfernt im Inland wohnen.

Hinweis: Für verheiratete Studierende, Vollwaisen und SelbsterhalterInnen ist ein FKZ 3 nicht vorgesehen.

Höhe

Die Höhe des FKZ orientiert sich unter Berücksichtigung eines Selbstbehaltes von jährlich 50,00 EUR an den begünstigten Studierendentarifen.

a) Die Höhe des monatlichen FKZ1 beträgt je nach Standort der Bildungseinrichtung zwischen 5,00 EUR (z. B. Linz) und 27,00 EUR (z. B. Wels)

b) Der FKZ 1 erhöht sich je Kilometer Entfernung – gemessen von der Gemeindegrenze des Studienortes – um 1,00 EUR pro Monat.
Der maximale FKZ 2 beträgt 700,00 EUR im Studienjahr.
Für Studierende, die außerhalb der „Zumutbarkeitsgrenze“ (Grundsatz: maximal eine Stunde Fahrzeit in einer Richtung) wohnen, gibt es keinen FKZ 2. (Ausnahme: Studierende, die von einer Gemeinde außerhalb der Zumutbarkeitsgrenze zum Studienort pendeln, und bereits vor dem Studienjahr 2008/09 einen FKZ 2 erhalten haben, können für dieses Studium weiterhin einen FKZ 2 in der selben Höhe wie bisher bekommen).

c) Informationen erhalten Sie bei der zuständigen Stipendienstelle

Förderungsträger/ Ansprechpartner

Studienbeihilfenbehörde bzw. Stipendienstelle der jeweiligen Bundesländer:

Internet: http://www.stipendium.at/

WIEN, NIEDERÖSTERREICH, BURGENLAND:
Für Studierende an Bildungseinrichtungen in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland:
Gudrunstraße 179a/Ecke Karmarschgasse
1100 Wien
Tel.: 01/60 173 – 0
Fax: 01/60 173 – 240
E-Mail: stip.wien@stbh.gv.at

STEIERMARK:
Für Studierende an Bildungseinrichtungen in der Steiermark sowie für die Expositur der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz in Oberschützen:
Metahofgasse 30, 2. Stock
8020 Graz
Tel.: 0316/81 33 88 – 0
Fax: 0316/81 33 88 – 20
E-Mail: stip.graz@stbh.gv.at

TIROL, VORARLBERG, SÜDTIROL:
Für Studierende an Bildungseinrichtungen in Tirol und Vorarlberg und am Studienzentrum der UMIT in Linz und Wien:
Andreas-Hofer-Strasse 46, 2. Stock
6020 Innsbruck
Tel.: 0512/57 33 70
und 13:00-15:00)
Fax: 0512/57 33 70 – 16
E-Mail: stip.ibk@stbh.gv.at

KÄRNTEN:
Für Studierende an Bildungseinrichtungen in Kärnten: Nautilusweg 11
9020 Klagenfurt
Tel.: 0463/51 46 97
Fax: 0463/51 46 97 - 19
E-Mail: stip.klf@stbh.gv.at

OBERÖSTERREICH:
Für Studierende an Bildungseinrichtungen des Bundeslandes Oberösterreich sowie an der Außenstelle der Johannes Kepler Universität in Rottenmann:
Europaplatz 5a
4020 Linz
Tel.: 0732/66 40 31
Fax: 0732/66 40 31 – 10
E-Mail: stip.linz@stbh.gv.at

SALZBURG:
Für Studierende an Bildungseinrichtungen im Bundesland Salzburg und an der Abteilung Musikerziehung des Mozarteums in Innsbruck:
Paris Lodronstraße 2, 3. Stock
5020 Salzburg
Tel.: 0662/84 24 39
Fax: 0662/84 15 60
E-Mail: stip.sbg@stbh.gv.at

Fristen

Wichtigste allgemeine Regelung:
  • kein eigener Antrag erforderlich.
  • Die Auszahlung erfolgt in zehn Monatsraten, für die Monate August und September gibt es keinen FKZ.
  • Für Studierende, die bereits vor dem Studienjahr 2008/09 einen FKZ erhalten haben, gibt es Übergangsbestimmungen.