Österreichweit

Studienunterstützung

Was wird gefördert

Studienunterstützung (SUS)

Wer wird gefördert

Studienunterstützungen können für Fernstudien im Ausland (Voll- bzw. Teilzeitstudien an der Fernuniversität Hagen, der Fernhochschule Hamburg, der Open University London) sowie für Studien an bestimmten Privatuniversitäten (derzeit Webster University Wien) vergeben werden.

Voraussetzungen

  • Die Voraussetzungen für den Bezug orientieren sich an den Bedingungen für den Bezug einer Studienbeihilfe. Näheres über den Vergabevorgang erfahren Sie in Ihrer Stipendienstelle.
  • Weiters können bei Vorliegen einer sozialen Notlage und eines günstigen Studienverlaufes in besonderen Härtefällen studienbezogene Kosten, die durch andere Förderungsmaßnahmen (etwa Studienbeihilfen, Auslandsstipendien) nicht abgedeckt werden, durch eine Studienunterstützung ausgeglichen werden. So kann etwa studierenden Müttern und Vätern, denen aus der Kindererziehung besondere Studienschwierigkeiten entstehen, durch überbrückende Unterstützung die Wiedereingliederung in das Studienförderungssystem ermöglicht werden. In besonderen Härtefällen können auch Wohnkosten ersetzt werden.
  • Für StudienbeihilfenbezieherInnen können auch kürzere Studienaufenthalte im Ausland unterstützt werden. Vergabevorgang Entsprechend begründete Ansuchen können bei Ihrer Stipendienstelle oder beim zuständigen Bundesministerium eingebracht werden.
  • Unterstützungen gibt es auch für Studierende, deren Studienverlauf durch eine körperliche Behinderung beeinträchtigt ist, wenn – abgesehen vom Vorliegen einer sozialen Notlage – gewährleistet ist, dass das Studium trotz der Behinderung fortgesetzt werden kann, und der Studienabschluss innerhalb angemessener Zeit vorhersehbar ist. Auch Mehrkosten, die Studierenden wegen einer Behinderung entstehen, können durch Zuschüsse zur Studienbeihilfe ausgeglichen werden, wenn diese nicht von anderen Einrichtungen ersetzt werden.
  • Aufwendungen, die nicht studienbezogen sind (Kosten für Eigenheime, Kreditrückzahlungen, Arzthonorare, etc.), können jedoch nicht ersetzt werden.

Höhe

Die Höhe der Studienunterstützung wird im Einzelfall individuell festgelegt.

Förderungsträger/ Ansprechpartner

Zuständig sind

  • für die Vergabe von Studienunterstützungen an Studierende an Fernuniversitäten und Privatuniversitäten (derzeit Webster University Wien): jeweilige Stipendienstellen
    Internet: http://www.stipendium.at/

  • für die Vergabe von Studienunterstützungen zum Ausgleich von Härtefällen für Studierende an Universitäten, Theologischen Lehranstalten, Fachhochschul-Studiengängen, Pädagogischen Akademien, Pädagogischen Hochschulen, Akademien für Sozialarbeit und Konservatorien: Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung , Abt. III/6, Minoritenplatz 5, 1010 Wien;
    http://www.bmwf.gv.at

  • für die Vergabe von Studienunterstützungen zum Ausgleich von Härtefällen für Studierende an Medizinisch-technischen Akademien und Hebammenakademien: Bundesministerium für Gesundheit, Abt. I/B/6, Bundesamtsgebäude, Radetzkystraße 2, 1030 Wien;
    Internet: http://www.bmg.gv.at

Fristen

Informationen erteilen die angegebenen Stellen