Steiermark

Profi!Lehre - Förderung für Lehrlinge mit Potenzial

Was wird gefördert

Überbetriebliche, fachliche Zusatzausbildung für Lehrlinge in zukunftsträchtigen technischen, naturwissenschaftlichen Lehrberufen, die über die Inhalte der dualen Ausbildung hinausgehen. Gefördert werden 30 Ausbildungswochen je Unternehmen.

Wer wird gefördert

Innovative industriell-gewerbliche Produktions- und Handwerksbetriebe und unternehmensbezogene Dienstleistungsunternehmen, die eine Ausbildungsberechtigung gem. § 2 Berufsausbildungsgesetz haben und in den steirischen Leitthemen und Kernkompetenzen (Maschinen- und Anlagenbau, Material- und Werkstofftechnologien, Verfahrens- und Prozesstechnik, Biotechnologie, Elektronik, Mess- und Regeltechnik, Kreativwirtschaft) tätig sind.

Voraussetzungen

  • Ausbildungsberechtigung gem. § 2 BAG
  • Auszubildende müssen ständig in der Steiermark beschäftigt sein
  • Zusatzausbildungen entlang der drei Leitthemen Mobility, Eco-Tech sowie Health-Tech, die über die Ausbildungsinhalte der Lehrberufe hinausgehen
  • Unternehmen die in den Bereichen Tourismus und Freizeit, Personalverleihung tätig sind, sowie Unternehmen, an denen die öffentliche Hand direkt oder indirekt zu 25 % oder mehr beteiligt ist, sind von der Förderung ausgeschlossen.
  • Es werden max. 30 Wochen Zusatzausbildung pro Unternehmen und pro Kalenderjahr gefördert. Grundsätzlich sind von einem Lehrling mindestens. 5 Ausbildungswochen pro Jahr zu absolvieren. Für denselben Lehrling kann erst nach Absolvierung der geförderten Zusatzausbildung ein neuer Antrag auf Förderung gestellt werden.

Höhe

  • bei kleinsten, kleinen und mittleren Unternehmen (bis 249 MitarbeiterInnen) bis zu 80 % der externen Ausbildungskosten (Basisförderung 70 % + Regionalbonus 10 %)
  • bei Großbetrieben (mit mehr als 250 MitarbeiterInnen) bis zu 60 % der externen Ausbildungskosten (Basisförderung 50 % + Regionalbonus 10 %)

Die maximal anrechenbaren Gesamtprojektkosten betragen EUR 10.000,00 pro Unternehmen und Jahr.

Förderungsträger/
Ansprechpartner

Steiermärkische Landesregierung
Steirische Wirtschaftsförderung
8020 Graz, Nikolaiplatz 2
Ansprechpartnerin:
Andrea Buzimkic (Förderungsmanagerin)
Tel.: 0316/70 93 - 209
E-Mail: andrea.buzimkic@sfg.at
Internet: http://www.sfg.at/cms/3863/Profi!Lehre/

Fristen

Das Datum des Eingangs des Förderungsansuchens bei der Förderungsstelle gilt als Anrechnungsstichtag. Erst ab diesem Tag können Projektkosten berücksichtigt werden. Daher müssen Förderungsanträge unbedingt VOR Projektbeginn bei der Förderungsstelle eingereicht werden.

Das Förderprogramm läuft bis 31.12.2013