Steiermark

Studienbeihilfe des Landes Steiermark - Normalstipendium

Was wird gefördert

Studium an einer steirischen Universität, Hochschule oder Fachhochschule

Wer wird gefördert

StudentInnen, die vom Bund aus minder bedeutenden Gründen (z. B. Gehaltszusammenlegungen der geschiedenen Eltern, kurzfristige Studienzeitüberschreitungen etc.) kein Bundesstipendium erhalten

Voraussetzungen

  • Inskription an einer steirischen Universität, Hochschule oder Fachhochschule
  • guter Studienerfolg (mindestens über die vorangegangenen 3 Studiensemester)
  • mindestens 3 Studiensemester wurden bereits durchgehend absolviert
  • kein gleichzeitiger Stipendienbezug aus Mitteln des Bundesministeriums (Ausnahme: Selbsterhalter-Stipendium)
  • AntragstellerIn hat noch keinen akademischen Abschluss
  • soziale Bedürftigkeit
  • Österreichische Staatsbürgerschaft oder Angehörigkeit eines EU-Mitgliedstaates
  • Aktueller Hauptwohnsitz in der Steiermark (und Hauptwohnsitz bereits vor Antritt des ersten Studiums).
  • Einkommenshöchstgrenze (Nettobezug ohne Familienbeihilfe) 1.200,00 EUR monatlich

Höhe

  • Stipendium richtet sich nach dem monatlichen Nettoeinkommen, wobei die Familienbeihilfe nicht zugerechnet wird.
  • Laufzeit der Unterstützung: längstens drei Jahre (d. h. eine dreimalige Genehmigung ist möglich)

Förderungsträger/
Ansprechpartner

Amt der Steiermärkischen Landesregierung
Abteilung 3 – Wissenschaft und Forschung
Trauttmansdorffgasse 2
8010 Graz

Zuständige Referentin:
Gabriele Wurzer
E-Mail: gabriele.wurzer@stmk.gv.at
Tel.: 0316/877-5433
Fax: 0316/877-3998
Internet: http://www.verwaltung.steiermark.at

Fristen

Einreichung zwischen 15. Februar und 15. Mai des jeweiligen Studienjahres