Steiermark

WISSENS!WERT

Was wird gefördert

Förderung von spezifischen Beratungsleistungen, Entwicklung von Wissens- und Innovationsmanagementprojekten sowie standortspezifisch relevanter Qualifizierungsmaßnahmen als auch deren pilothafte oder betriebliche Umsetzung

Wer wird gefördert

Produktionsbetriebe des industriell-gewerblichen Sektors sowie innovative unternehmensbezogene DienstleisterInnen mit Untenehmenssitz in der Steiermark

Voraussetzungen

  • Unternehmen jeder Größe (KMU bis 249 MitarbeiterInnen, Unternehmensnetzwerke und -kooperationen, wenn sie von einem Lead-Partner vertreten werden; Großbetriebe über 250 MitarbeiterInnen; hier kann ausschließlich die Entwicklung, pilothafte Umsetzung und Durchführung von standortstrategisch relevanten Qualifizierungsmaßnahmen gefördert werden)
  • Unternehmenssitz in der Steiermark
  • „De minimis”-Regel ist einzuhalten: unabhängig von der Unternehmensgröße und dem Ort der Projektrealisierung innerhalb eines Zeitraumes von 3 Jahren Förderungen bis derzeit max. 200.000,00 EUR

Höhe

  • Modul Beratung: max. 40 % der anrechenbaren externen Beratungskosten (35 % Basisförderung plus 5 % Regionalbonus), diese liegen für Einzelbetriebe bei max. 30.000 EUR, für Netzwerke bei max. 50.000 EUR.
  • Entwicklung standortstrategisch relevanter Qualifizierungsmaßnahmen: 50 % der Beratungskosten bis max. 100.000 EUR.
  • Modul Umsetzung: max. 50 % der anrechenbaren externen Qualifizierungskosten (45 % Basisförderung plus 5 % Regionalbonus), diese liegen für Einzelbetriebe bei max. 30.000 EUR, für Netzwerke bei max. 100.000 EUR.
  • Die pilothafte Umsetzung standortstrategisch relevanter Qualifizierungsmaßnahmen: bis zu drei TeilnehmerInnen pro Betrieb mit 50 % gefördert.
  • Förderungshöhe für Durchführung standortstrategisch relevanter Qualifizierungsmaßnahmen: liegt für KMU bei 50 %, für Großbetriebe bei 30 %.

Förderungsträger/
Ansprechpartner

Steirische Wirtschaftsförderungsgesellschaft m.b.H. (SFG)
Nikolaiplatz 2, 8020 Graz
Kontakt: Bettina Schweiger (Projektmanagerin)
Tel.: 0316/70 93 – 209

E-Mail: bettina.schweiger@sfg.at
Internent: http://www.sfg.at

Fristen

Die Einreichung des Förderansuchens hat vor Projektbeginn zu erfolgen.
Programm läuft bis 31.12.2013