Steiermark

Implacementstiftung für steirische Unternehmen

Was wird gefördert?

Integration von arbeitssuchenden ArbeitnehmerInnen und betrieblicher Personalaufbau durch eine nachfrageorientierte und arbeitsplatzgenaue Ausbildung

Wer wird gefördert?

Unternehmen, die gemeinsam mit dem AMS rekrutierte künftige MitarbeiterInnen nach Ausbildung im Rahmen einer Stiftungseinrichtung in ihrem Unternehmen beschäftigen werden.

Voraussetzungen

  • Steirisches Unternehmen
  • Verpflichtung zur Übernahme der MitarbeiterInnen nach Ausbildung
  • TeilnehmerInnen dürfen in den letzten in den letzten 3 Monaten nicht über der Geringfügigkeitsgrenze beim Ausbildungsbetrieb beschäftigt gewesen sein.
  • Gemeinsame Auswahl der neuen Mitarbeiter aus den beim AMS Steiermark arbeitslos Vorgemerkten durch das Unternehmen und das AMS
  • Entwicklung von Bildungsplänen je künftigem/r MitarbeiterIn entsprechend den Betriebserfordernissen
  • Theoretische und praktische Ausbildung max. sechs Monate
  • Ausbildungsverhältnis Theorie-Praxis beträgt mindestens 50% Theorie. Praxisteil wird im Unternehmen absolviert.
  • Teilnehmende Unternehmen zahlen je TeilnehmerIn einen einmaligen Unternehmensbeibeitrag von 400,00 EUR und einen monatlichen Beitrag von 400,00 EUR für die Dauer der Stiftungsteilnahme

Höhe

  • TeilnehmerInnen erhalten Schulungsarbeitslosengeld
  • Gesamtprogramm wird zu 50 % aus Unternehmensbeiträgen und zu je 25 % aus Mitteln des AMS und des Landes Steiermark finanziert.

Förderungsträger/
Ansprechpartner

Stiftungsträger: MENTOR GmbH & Co OG
Straßganger Str. 291, 8053 Graz
Tel.: 0316/722398 8132
Fax: 0316/722398 8140
E-Mail: graz.forumpersonal@mentor.at
Internet: http://www.mentor.at

Regionale Geschäftsstellen des AMS Steiermark sind aufgelistet unter:
Internet: http://www.ams.at/stmk/sfa/sfags.htmneu/4125.htm

Fristen

laufend