Salzburg

Bildungsscheck des Landes Salzburg

Was wird gefördert

Berufsbezogene Bildungsmaßnahmen zur Um- oder Höherqualifizierung : ausschließlich Kurskosten; Kosten für Fahrt, Unterkunft, Unterrichtsmaterialien oder Prüfungsgebühren sind nicht förderbar.

Studiengebühren sowie Kosten für Ausbildungen, die mit einem akademischen Titel (zB. Magister, Diplomingenieur, Master, etc.) abschließen, werden nicht ersetzt.

Wer wird gefördert

Alle Personen mit Hauptwohnsitz oder Arbeitsstätte im Bundesland Salzburg. Akademiker/innen sind von der Förderung ausgeschlossen, außer es handelt sich um Wiedereinsteiger/innen (Personen, die nach familiär bedingter Unterbrechung den Wiedereinstieg bzw. Neueinstieg ins Berufsleben anstreben).

Voraussetzungen

  • Hauptwohnsitz oder Arbeitsstätte muss sich im Bundesland Salzburg befinden.
  • AusbildungerwerberIn darf über keinen Studien- oder Hochschulabschluss verfügen, d. h. AkademikerInnen sind grundsätzlich von der Förderung ausgeschlossen; es sei denn , es handelt sich um WiedereinsteigerInnen
  • Maßnahme muss der berufsorientierten Weiterbildung dienen
  • Die zu fördernde Bildungsmaßnahme muss – soferne sie im Land Salzburg stattfindet – bei einem Erwachsenenbildungsträger mit einem zertifizierten Qualitätsmanagement-System (z. B. WIFI, BFI,…) absolviert werden, außerhalb des Landes Salzburg bei einem öffentlich anerkannten Erwachsenenbildungsträger
  • ABER: Bagatellgrenze: Kurskosten von weniger als 200 EUR werden nicht gefördert.

Höhe

  • 50 % der Kurskosten, bis zu einem Höchstbetrag von 830,00 EUR(für den Zeitraum 2008 – 2011), wobei folgende Höchstbeträge zu beachten sind:
  • Für Vorbereitung und Ablegung der Werkmeister-, Meister- oder Befähigungsprüfung beträgt der Höchstbetrag  1.000,00 EUR.
  • Für Lehrlinge beträgt der Höchstbetrag für die Förderung der Berufsreifeprüfung ebenfalls 1.000,00 EUR.
  • Personen über 50 Jahre sowie Personen über 20 Jahre ohne Berufsausbildung erhalten 50% der Kurskosten bis zu einem Höchstbetrag von 1.250,00 EUR.

Förderungsträger/ Ansprechpartner

Amt der Salzburger Landesregierung
Abteilung Soziales (Bildungsscheck)
Fanny-von-Lehnert-Straße 1
5020 Salzburg
bildungsscheck@salzburg.gv.at
Kontakt:
Gerhard Walcher:
Tel.: 0662/80 42 – 36 81
E-Mail: g.walcher@salzburg.gv.at
oder
Edith Böhm
Tel.: 0662/80 42 – 36 07
E-Mail: edith.böhm@salzburg.gv.at

Download des Antrages unter:
http://www.salzburg.gv.at/bildungsscheck

Fristen

Anträge sind am PC auszufüllen und ONLINE innerhalb von 6 Monaten nach Abschluss der Weiterbildung bzw. der positiven Absolvierung der Abschlussprüfung einzubringen!