Kärnten

KWF-Programm "Überbetriebliche Unternehmens- und Projektentwicklung"

Was wird gefördert

Überbetriebliche Projekte, mit denen Impulse für eine Gruppe von Unternehmen gesetzt werden und die den Zielsetzungen des Programms entsprechen:

  • Informations-, Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen sowie Qualifizierungsinitiativen für Unternehmer bzw. leitende Angestellte, die geeignet sind, die wirtschaftlichen Entwicklungspotenziale zu unterstützen.
  • Projekte im Rahmen von Ziel 2- und Ziel 3- sowie EU-Rahmenprogrammen.

Wer wird gefördert

Natürliche und nicht natürliche Personen, die ein Informations-, Ausbildungs- oder Qualifizierungsprojekt in Anspruch nehmen oder dieses für eine überbetriebliche Teilnehmergruppe von überwiegend kleinen und mittleren Unternehmen mit Sitz, Niederlassung oder Betriebsstätte in Kärnten organisieren, veranstalten oder abhalten.

Voraussetzungen

  • Unternehmen mit Sitz, Niederlassung oder Betriebsstätte in Kärnten
  • Das Vorhaben lässt einen wirtschaftlichen Vorteil für Kärnten erwarten.
  • Unternehmen können langfristig eine verbesserte Wettbewerbssituation (Positionierung) erreichen.
  • Die Grenze für alle im Rahmen von "De-minimis" gewährten Beihilfen von 200.000,00 EUR in drei Steuerjahren ist einzuhalten.

Höhe

maximale Förderhöhe: 20.000 EUR (nicht rückzahlbarer Zuschuss)
  • Externe Beratungskosten, Studien und Informationsveranstaltungen: bis zu 50% der förderbaren Kosten, maximale Förderungshöhe 20.000,00 EUR
  • Qualifizierungsmaßnahmen:
    a) Allgemeine Ausbildungsmaßnahmen, die auf andere Unternehmen und Arbeitsfelder Maximale Förderung beträgt: Großunternehmen 60 %, Mittlere Unternehmen 70 %, Kleine Unternehmen 80 %
    b) Spezifische Ausbildungsmaßnahmen, die nicht oder nur in begrenztem Umfang auf andere Unternehmen übertragbar sind.
    Maximale Förderung beträgt: Großunternehmen 25 %, Mittlere Unternehmen 35 %, Kleine Unternehmen 45 %

Förderungsträger/
Ansprechpartner

KWF Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds
9020 Klagenfurt, Heuplatz 2
Mag. Eva-Maria Wutte-Kirchgatterer
Tel.: 0463/55 800-11
E-Mail: : wutte-kirchgatterer@kwf.at
Internet: http://www.kwf.at

Fristen

Dieses KWF-Programm tritt mit 01.10.2008 in Kraft und ist bis 30.06.2014 befristet. Förderungsanträge müssen bis spätestens 31.12.2013 beim KWF einlangen.