Tirol

Ausbildungsbeihilfe für Lehrlinge Tirol

Was wird gefördert

Maßnahmen zur Erhöhung der beruflichen Qualifikation, also z. B. die Absolvierung einer Lehre . Durch einen Zuschuss zu den Lebenshaltungskosten für die Dauer des Lehrverhälltnisses soll ein Anreiz zur Teilnahme an Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen geleistet werden.

Wer wird gefördert

Lehrlinge bzw. deren gesetzlich VertreterInnen können als Förderungswerber auftreten

Voraussetzungen

  • aufrechter Lehr- oder Ausbildungsvertrag im Sinne des Berufsausbildungsgesetzes
  • bestimmte Haushaltseinkommensgrenzen dürfen nicht überschritten werden (z. B. 2.300,00 für einen Zweipersonenhaushalt)
  • für jedes Lehrjahr ist ein neuer Antrag einzureichen
  • Eine vom Arbeitsmarktservice gewährte Lehrlingsförderung schließt die Zuerkennung eines Lehrlingsförderungszuschusses aus.

Höhe

Förderung beträgt einheitlich 100,00 EUR pro Monat

Förderungsträger/ Ansprechpartner

Amt der Tiroler Landesregierung - Arbeitsmarktförderung
Heilig-Geist-Str. 7-9
6020 Innsbruck
Tel.: 0512/508-3557
Fax: 0512/508/3584
E-Mail: arbeitsmarktfoerderung@tirol.gv.at

Internet: http://www.tirol.gv.at/
(Download der Anträge möglich)

Fristen

Neuansuchen sind spätestens drei Monate nach Beginn des Lehr- oder Ausbildungsverhältnisses einzureichen. Folgeansuchen spätestens einen Monat nach Beginn des nächsten Lehr- bzw. Ausbildungsjahres.