Bund

Fahrtenbeihilfen - Lehrlingsfreifahrt, Schülerfreifahrt, Schulfahrtbeihilfe

Was wird gefördert

Kosten für die Beförderung vom Wohnsitz zum jeweiligen Ausbildungsort

Wer wird gefördert

Auszubildende in einem anerkannten Lehrverhältnis bzw. deren gesetzliche Vertreter sowie SchülerInnen und PraktikantInnen

Voraussetzungen

genaue Informationen über Fördermöglichkeiten unter:
http://www.bmwfj.gv.at/

Höhe

Schüler- und Lehrlingsfreifahrt:
Als Eigenanteil ist ein Pauschalbetrag von 19,60 EUR pro Ausbildungsjahr zu leisten.

Schulfahrtbeihilfe:
Die Schulfahrtbeihilfe: je nach Länge des Schulweges und der Anzahl der Schulbesuchstage 4,40 EUR bis 19,70 EUR pro Monat (bei Zweitwohnsitz: zwischen 19,00 EUR und 58,00 EUR pro Monat).

Fahrtenbeihilfe für Lehrlinge: 5,10 EUR pro Monat bei einem Weg bis zehn km oder innerhalb des Ortsgebietes; 7,30 EUR pro Monat bei einem Arbeitsweg von mehr als zehn km (bei Zweitwohnsitz: zwischen 19,00 EUR und 58,00 EUR pro Monat).

Freifahrt für Teilnehmer an Lehrgängen und Lehrlingsstiftungen:
Die Geltungsdauer des jeweiligen Fahrausweises richtet sich nach der Dauer der Ausbildung, erstreckt sich aber längstens auf ein Ausbildungsjahr. Als Eigenanteil ist ein Pauschalbetrag von 19,6 € für jedes Ausbildungsjahr zu leisten.

Schulfahrtbeihilfe wird für höchstens 10 Monate pro Ausbildungsjahr, in Verbindung mit einem Praktikum höchstens 11 Monate pro Ausbildungsjahr, gewährt.

Förderungsträger/ Ansprechpartner

Bundesministerium Wirtschaft, Familie und Jugend
Stubenring 1
1011 Wien
Tel. 01/71100-0
Kontakt: Leopold Pöllinger
E-Mail: leopold.poellinger@bmwfj.gv.at
Internet: http://www.bmwfj.gv.at

Auflistung der jeweiligen Förderungsmöglichkeiten und deren Voraussetzungen unter: http://www.bmwfj.gv.at/

Fristen

Antragstellung bis 30. Juni des Kalenderjahres, das dem Kalenderjahr folgt, in dem das Schuljahr endet, für welches die Schulfahrtbeihilfe beantragt wird.