Berufsbezogene Fähigkeiten Checks

„Berufsbezogene Fähigkeiten Checks“ sind standardisierte Auswahlverfahren zur Feststellung von Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnissen in Bezug auf (Lehr-) Berufe und Ausbildungen. Diese „Berufsbezogenen Fähigkeiten Checks“ sollen im Beratungsprozess die persönliche Wahrnehmung durch den/die Berater/in und die Selbstwahrnehmung des/der Ratsuchenden ergänzen.

„Berufsbezogene Fähigkeiten Checks“ werden aber auch als Vorbereitung auf und zur Orientierung im Bewerbungsprozess eingesetzt und als Auswahlhilfen für Unternehmen.

In jedem Fall ist bei „Berufsbezogenen Fähigkeiten Checks“ die personenbezogene Durchführung und professionelle Begleitung ein zentrales Element. Beim Einsatz von „Berufsbezogenen Fähigkeiten Checks“ als Unterstützung für die Berufs- und Bildungsberatung sind begleitende Beratungsgespräch zwingend vorgesehen. Werden Fähigkeiten Checks als Auswahlhilfen eingesetzt, erfolgen Auswertungs- und Beratungsgespräche auf Wunsch des Unternehmens.

„Berufsbezogene Fähigkeiten Checks“ konzentrieren sich auf den Teilaspekt Fähigkeiten / Begabungen und erfassen nicht die Persönlichkeit und Entwicklung einer Person. Eine vollständige Diagnostik, die auch diese Aspekte umfasst, wird durch das Angebot der Potenzialanalyse erreicht.